The Translational Science of Rare Diseases: From Rare to Care II

10. April 2014 at 12:05
rare2care_logo300x201

4designersart – fotolia.com

“Translational Science of Rare Diseases – From Rare to Care II“ ist der Titel des diesjährigen internationalen Fachsymposiums der translationalen Medizin und der seltenen Erkrankungen. Das Symposium knüpft an die erfolgreiche Veranstaltung „Days of Molecular Medicine 2012“ in Wien an, mit dem Ziel, Innovationen und neueste Forschungsergebnisse im Bereich der seltenen Erkrankungen zu präsentieren, den Austausch zwischen Medizinern, Patientenverbänden und Wissenschaftlern auf internationaler Ebene zu fördern und weiter auszubauen sowie Nachwuchsforschern – insbesondere aus Schwellen- und Entwicklungsländern – den Zugang zu internationalen Experten auf dem Gebiet der translationalen Medizin zu ermöglichen. Dadurch sollen junge Mediziner motiviert und inspiriert werden, sich weiterhin auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen zu engagieren.

Organisator der vom 08. – 10. Oktober 2014 am idyllischen Herrenchiemsee stattfindenden Konferenz ist die Geschäftsstelle „Research for Rare“ der seit dem Jahr 2003 vom Bundesministerium für Forschung und Bildung geförderten Forschungsverbünde für seltene Erkrankungen gemeinsam mit dem IMBA – Institute of Molecular Biotechnology in Wien und der Care-for-Rare Foundation – Stiftung für Kinder mit seltenen Erkrankungen. Führende Experten wie William A. Gahl vom National Institute of Health in Washington oder Josef Penninger vom Institut der Molekularen Biotechnologie in Wien werden einem internationalen Fachpublikum aus Ärzten, Wissenschaftlern und Nachwuchsmedizinern, Verantwortlichen der Pharmaindustrie sowie von Patientenverbänden ihre neuesten Erkenntnisse auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen vorstellen.

Herrenchiemsee_location

Herrenchiemsee, München, Deutschland
Foto: Sebastian Huber

Die Care-for-Rare Foundation ermöglicht auch in diesem Jahr durch ausgewählte Reisestipendien Nachwuchswissenschaftlern – insbesondere aus Schwellen- und Entwicklungsländern – die Teilnahme am diesjährigen internationalen Fachsymposium für Translationale Medizin.

Webseite Informationen zu diesem Symposium finden Sie hier.

Hier geht es zur Webseite der Stiftung.

 

Tipp: Aktuelle Bildungsangebote zum Thema „seltene Erkrankungen“ finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.