Fachtag Praktische Psychopharmakologie

16. April 2014 at 14:54

FT Praktische Psychopharmakologie150x15013. Juni 2014, Wien, Österreich

Innovationen und Konsolidierung – von Neuem und Bewährtem

Aus der modernen Medizin ist die Psychopharmakologie nicht mehr wegzudenken. Die Möglichkeit psychiatrische Erkrankungen mit Medikamenten wie Stimmungsstabilisierern (Erstbeschreibung
der antimanischen Wirksamkeit von Lithium 1949), Antipsychotika (Markteinführung des Chlorpromazin 1953) und Antidepressiva (Markteinführung des Imipramin 1958) zu beeinflussen, hat sich als eine der großen Entwicklungen der klinischen Medizin im letzten Jahrhundert erwiesen.

Die letzten 20 Jahre haben weniger grundsätzliche neue Wirkungsstrategien mit sich gebracht als vielmehr eine Fülle neuer Substanzen, die nebenwirkungsärmer sind als die Psychopharmaka der ersten Generation. Hier ist vor allem der Einsatz von weniger extrapyramidal-motorisch wirksamen Antipsychotika und von nicht anticholinergen Antidepressiva von besonderem Wert im klinischen Alltag.

Die epidemiologischen Zahlen und Hochrechnungen verdeutlichen die eminente Bedeutung von psychiatrischen Diagnosen für das Gesundheitssystem. Vor allem affektive Störungen, Alkoholismus und Demenzen werden zentrale Herausforderungen für unsere hochentwickelten Gesellschaften darstellen. Es ist evident, dass Kenntnisse der praktischen Psychopharmakologie für jeden, der klinisch-ärztlich tätig ist, von Bedeutung sind.

Der Fachtag Praktische Psychopharmakologie, der erstmals am 13. Juni 2014 im Palais Auersperg in Wien stattfinden wird, möchte Themen aufgreifen, die für den therapeutischen Alltag in der Psychiatrie,
der Neurologie, der Allgemeinmedizin und der Inneren Medizin relevant sind und Ihnen ein „state-of-the-art“ der modernen Psychopharmakologie anbieten.
Wir hoffen Sie mit unserem Angebot in Ihrer täglichen Arbeit unterstützen zu können und freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen im Palais Auersperg.

Das wissenschaftliche Programm finden Sie hier.

Allgemeine Informationen
Veranstaltungstermin
Freitag, 13. Juni 2014, 9.00 – 16.00 Uhr
Registrierung ab 8.00 Uhr

Veranstaltungsort
Palais Auersperg
Auerspergstraße 1
1080 Wien

Wiss. Kongressleitung
Prim. Dr. Andreas Walter
Leiter der Stabsstelle Psychiatrie,
Geriatriezentrum am Wienerwald
Prim. Priv.-Doz. Dr. Andreas Erfurth
Abteilungsvorstand der 6. Psychiatrischen Abteilung,
Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe,
Otto-Wagner-Spital und Pflegezentrum

Zielgruppen
• PsychiaterInnen
• NeurologInnen
• AllgemeinmedizinerInnen
• InternistInnen

Anrechenbarkeit
DFP-approbierte Fortbildungsveranstaltung
(7 fachspezifische Fortbildungspunkte)

Tipp: Aktuelle Bildungsangebote zum Thema „Psychopharmakologie“ finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.