Fachtag Immuntherapie

18. Juni 2013 at 14:19

Kongress2_DE_BePerfectEagle_Fachtag_Immun_180x18028. September 2013, Wien, Österreich

Der Fachtag Immuntherapie findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Ao. Univ.-Prof.in Dr.in Elisabeth Riedl, Universitätsklinik Wien und Ao. Univ.-Prof. Dr. Achim Schneeberger, Universitätsklinik Wien, im Schloß Schönbrunn Tagungszentrum Wien, statt.

Das Motto des diesjährigen Fachtags Immuntherapie lautet „Etabliertes und Neues“. Namhafte ExpertInnen geben einen Überblick über bereits etablierte Immuntherapien und ihre Indikationsgebiete. Uns allen gewärtig ist die Tatsache, dass Biologika die Therapie der Psoriasis und der rheumatoiden Arthritis revolutioniert haben. Natürlich endet der Fortschritt, der durch Zytokinantagonisten und andere immunmodulierend wirkende Medikamente erzielt werden kann, nicht hier. Im Gegenteil, Studienergebnisse und praktische Erfahrungen beflügeln die Entwicklung in anderen Bereichen. Gegenstand aktueller Studien ist beispielsweise der Einsatz bewährter Biologika in weiteren Einsatzgebieten wie der Hidradenitis suppurativa. Die Rubrik „Neues“ beinhaltet aber auch Antikörper, die gegen „Checkpoints“ der Immunantwort gerichtet sind und mittlerweile Eingang in die Therapie des metastasierten Melanoms oder des Lungenkarzinoms gefunden haben.

Ebenfalls neu ist die Lokaltherapie nicht melanozytärer Hauttumore mit so genannten „TLR Antagonisten“. Nichtmelanozytäre Karzinome der Haut nehmen, aufgrund unseres Lebensstils und unserer steigenden Lebenserwartung, in den nächsten Jahrzehnten voraussichtlich stark zu. Mit diesen Substanzen wird auch ein neues Behandlungskonzept verfolgt: es werden nicht nur sichtbare Läsionen, sondern auch die scheinbar unbefallene Haut in der Umgebung behandelt (Stichwort „Field cancerization“).

Bahnbrechende Neuerungen sind auch für die multiple Sklerose zu berichten. Hier sind in den letzten Jahren Antikörper und oral verfügbare Medikamente entwickelt worden, die erstmals den Krankheitsverlauf beeinflussen können. Spannend ist auch die Entwicklung einer Impftherapie für den Morbus Parkinson.

Das wissenschaftliche Vorprogramm finden Sie hier und für Ihre Anmeldung verwenden Sie bitte das Online-Formular.

Tipp: Aktuelle Bildungsangebote zum Thema „Schmerzmedizin“ finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.

Tags: