16. Wissenschaftliche Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health

15. April 2013 at 13:14

19. bis 20. Juni 2013, St. Pölten, Österreich

Kongress2_DE_OEGPH_Logo_272x135Die Österreichische Gesellschaft für Public Health sieht es als Mission, den Austausch zwischen Public Health Wissenschaft und Public Health Anwendung zu forcieren. Dabei geht es einerseits darum, den Anwenderinnen und Anwendern die aktuellsten Ergebnisse aus der Public Health Forschung zu vermitteln, um so evidenzbasierte Entscheidungen in der Public Health Anwendung zu ermöglichen. Ebenso wichtig ist es aber auch, den Forschungsbedarf, der sich aus der Public Health Anwendung ergibt, den Forscherinnen und Forschern näher zu bringen. Nur wenn es so zu einer wechselseitigen Motivation zwischen Public Health Forschung und Anwendung kommt, können Gesundheitsförderung, Gesundheitsplanung und Gesundheitssteuerung langfristig reüssieren.

Ein reger kontinuierlicher Austausch zwischen Public Health Anwendung und Public Health Forschung ist auch die Grundvoraussetzung für die nötige Finanzierung von Public Health Forschung und Anwendung.

Das Ziel dieser Tagung ist es, die bisherige Kommunikation zwischen Public Health Forschung und Public Health Anwendung in Österreich zu fördern und auch im Vergleich mit internationalen Entwicklungen zu analysieren, zu reflektieren und zu diskutieren, um daraus zu lernen.

Lesen Sie mehr in der aktuellen Programmankündigung.

 

Tipp:
Aktuelle Bildungsangebote zum Thema “Public Health”, “Gesundheitsplannung” sowie “Gesundheitsförderung” finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.