Viszeralmedizin 2022

12. bis 17. September 2022, Hamburg, Deutschland.

Die 76. Jahrestagung wird gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten mit der Sektion für gastroenterologische Endoskopie (DGVS) und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und den Arbeitsgemeinschaften im Rahmen ihrer 13. Herbsttagung gestaltet. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir den Kongress im neu gestaltetem Kongresszentrum in Hamburg abhalten können.

Die Viszeralmedizin 2022 findet unter dem Motto „Viszeralmedizin im Wandel“ statt. Wir haben dieses Motto gewählt, da die Viszeralmedizin in den nächsten Jahren vor grundsätzlichen Herausforderungen steht. Diese Veränderungen betreffen sowohl medizinische als auch berufspolitische Bereiche und werden durch die Corona-Pandemie beschleunigt und verstärkt.

Künstliche Intelligenz, Robotik und Digitalisierung in der Viszeralmedizin

In der Viszeralmedizin sind aber auch die diagnostischen und therapeutischen Optionen stärker im Wandel als je zuvor. So werden künstliche Intelligenz, Robotik und Digitalisierung den klinischen Alltag zunehmend und nachhaltig verändern. Hierdurch können Behandlungsabläufe vor Ort, aber auch in Netzwerken Standort übergreifend optimiert werden. Dieses ermöglicht den Zugang zu spezialisierten molekularen Tumorboards, individualisierter Tumortherapie inklusive Immunonkologischen Konzepte flächendeckend. Auch die gastrointestinale interventionelle Endoskopie und moderne minimal invasive Chirurgie werden in Zukunft mehr denn je zusammenarbeiten. Ziel unserer Zusammenarbeit ist es für jeden Patienten mit viszeralmedizinischer Erkrankung inklusive funktionellen, chronisch entzündlichen und GI Tumoren Erkrankungen oder auch beim Komplikationsmanagement individuell passende Behandlungskonzepte anbieten zu können.

Die Viszeralmedizin 2022 ermöglicht Fort- und Weiterbildung, kollegialen Austausch und Diskussion basierend auf den neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft. Hierbei wird es Montag und Dienstag ein reines digitales Angebot geben, während Mittwoch bis Samstag der Präsenzkongress im CCH stattfinden wird.   

Allgemeine Informationen

Datum: 12. bis 17. September 2022

Sprache: Deutsch

Teilnahmegebühren:

Mitglieder der DGVS / DGAV: frei
Nichtmitglieder: 200, – €
Assistent*innen (mit Bescheinigung der Klinik): 150, – €
Studierende (mit Studierendenausweis): frei
 
*alle angegebenen Gebühren beinhalten 19% USt.
 

Veranstalter: DGVS

Veranstaltungsort: Congress Center Hamburg
Messeplatz 1
20357 Hamburg, Deutschland

Kontakt:
INTERPLAN
Congress, Meeting & Event Management AG

Landsberger Straße 155
80687 München

Tel.: 089. 54 82 34 62
Fax: 089. 54 82 34 44
viszeralmedizin@interplan.de
www.interplan.de

Anmeldung: Hier können Sie sich zur Viszeralmedizin 2022 anmelden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website.


Veröffentlicht in GI-Mail 06/2022 (Deutsche Ausgabe).

  • Kennen Sie unseren monatlichen Newsletter GI-Mail mit Tipps zu postgradualen Lehrgängen und Kongressen? Hier geht es zur Anmeldung.
  • Sind Sie auf der Suche nach neuen beruflichen Herausforderungen/Jobs & Vakanzen? Hier finden Sie die aktuellen Stellenangebote.
  • Kennen Sie schon unsere monatliche Job-Information GI-Jobs mit aktuellen Stellenangeboten für ÄrztInnen, ManagerInnen und dipl. Fachpflegekräfte? Hier geht es zur Anmeldung.
  • Sind Sie an neuen postgraduellen Kursen und CME-Weiterbildung interessiert? Laufend neue Kurse & Kongresse von mehr als 2300 Veranstaltern finden Sie in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

    Bildungs-Newsletter

    Job-Newsletter

    Archive

    Comments are closed.