Universitätslehrgang Transkulturelle Medizin und Diversity Care

22. Juli 2014 at 12:17

trans_kult_med_banner_main600x95Beginn Oktober 2014, Medizinische Universität Wien, Österreich

Im Oktober 2014 startet der Universitätslehrgang Transkulturelle Medizin und Diversity Care neu.Der bislang im europäischen Raum einzigartige praxis-orientierte Masterlehrgang (Abschluss mit Master of Science, MSc) vermittelt berufsbegleitend im Zeitraum von 2,5 Jahren ein umfangreiches, fundiertes Fachwissen aus Medical Anthropology, Transkultureller Psychiatrie, sowie der Gender- und Migrationsforschung.

Die AbsolventInnen erwerben ein praxisnahes Wissen über den Einfluss von soziokulturellen Prägungen hinsichtlich Gesundheits- und Krankheitsverhalten und den Umgang mit dem Körper, über migrationsbedingte psychosoziale Belastungen und spezifische Gesundheitsprobleme von MigrantInnen, sowie deren Vorstellungen und Erwartungen bezüglich der Behandlung.

Alle Informationen zum download (PDF) finden Sie hier.

Zielgruppe sind AbsolventInnen der Humanmedizin, Zahnmedizin, Psychologie, Pflegewissenschaft, Ernährungswissenschaften sowie gleichwertiger inländischer und ausländischer  Studien oder Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits-und Krankenpflege.

Inhalte:

Migration – Gesundheit – Versorgung: klinische Aspekte, soziokulturelle Einflüsse auf Gesundheits- und Krankheitsverhalten, religiöse Werte, Umgang mit dem Körper, migrationsbedingte psychosoziale Belastungen, spezifische Gesundheitsprobleme von MigrantInnen sowie deren Vorstellungen und Erwartungen bezüglich der Behandlung.

Schwerpunkte:

– Migration, Gesundheit und Versorgung
– Familien in der Migration
– Soziale und kulturelle Determinanten von Gesundheit und Krankheit
– Umgang mit dem Körper, Schmerzverhalten
– Health seeking behavior, health literacy, Medizinpluralismus
– Interkulturelle Kommunikation: Anamnese, Diagnose, Therapie, Prävention
– Tropenmedizinische Aspekte
– Ernährung in der Migration, Stoffwechselerkrankungen
– Konflikte bewältigen, Compliance steigern
– Transkulturelle Psychiatrie
– Sexuelle und reproduktive Gesundheit
– Genetische Fragestellungen
– Gewalterfahrung, traumatisierte PatientInnen
– Undokumentierte Flüchtlinge, AsylwerberInnen, sozial benachteiligte Personen
– Altern in der Migration
– Religiosität im medizinethischen Kontext, Seelsorgedienste
– Sterben, Tod und Trauerbewältigung, rechtliche Aspekte

Ort & Zeit:

Medizinische Universität Wien, Oktober 2014 – Jänner 2017 (5 Semester berufsbegleitend)

med_uni-wien150x65Kontakt:

Medizinische Universität Wien
Spitalgasse 23
1090 Wien, Österreich
Tel: +43 – (0) – 664 800 164 0200
E-mail:  ulg-transkulturelleMed@meduniwien.ac.at
Web: http://www.meduniwien.ac.at/ulg-transkulturelleMed

Informationen zum download (PDF) finden Sie hier.

 

Universitätslehrgang: Transkulturelle Medizin und Diversity Care
Abschluss: Master of Science (Transkulturelle Medizin und Diversity Care)
Dauer: 5 Semester berufsbegleitend
Gliederung: 20 Lehrveranstaltungs-Blöcke (Donnerstag – Samstag):MasterthesisTotal: 98 ECTS
Kosten gesamter Lehrgang:Betrag in 4 Raten fällig:  1. Rate zahlbar bis 3 Wochen vor Zulassung zum Studium EUR 12.500.-je EUR 3.125,-
Website: http://www.meduniwien.ac.at/ulg-transkulturelleMed
Neuer Start: Oktober 2014

 

Tipp: Aktuelle Bildungsangebote zum Thema “Transkulturelle Medizin” finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.