Psychologie Studium

18. Juli 2019 at 06:59

Start: 14. Oktober 2019, Krems, Österreich.

Psychologie: Der Mensch im MitKarl Landsteiner Privatuniversitättelpunkt

Sie wollen mehr darüber erfahren, was hinter menschlichem Verhalten steckt? Die Karl Landsteiner Privatuniversität (KL) in Krems/Österreich bietet ein praxisnahes Studium in Psychologie in kleinen Gruppen und mit individueller Betreuung.

Sowohl in Österreich, als auch in Deutschland ist der Zugang zum Psychologiestudium eingeschränkt. Passiert das in Österreich über einen Aufnahmetest, über den man bei Bestehen einen der raren Studienplätze bekommt, ist es in Deutschland der NC (Numerus Clausus). Zwischen 1,0 und 2,1 lag im Wintersemester 2018/19 der Numerus Clausus für ein Psychologiestudium in Deutschland. Bis zu 16 Wartesemester stehen denjenigen bevor, die mit ihrem Abi‐Schnitt darüber liegen. Wer seinen Traum vom Psychologiestudium sofort umsetzen möchte, hat dazu an der Karl Landsteiner Privatuniversität im österreichischen Krems die Möglichkeit. Einen NC gibt es dort nicht, über die Zulassung entscheidet ein hochschuleigenes Aufnahmeverfahren und derzeit sind auch noch Plätze zu haben. Zudem profitieren die Studierenden von innovativen Lernmethoden und haben später auch in Deutschland und der Schweiz tolle Einstiegschancen.


Breite Grundausbildung mit einzigartigen Praxismodulen

© KL/Michael Liebert

© KL/Michael Liebert

Im Bachelorstudium „Psychologie“ werden Basiskenntnisse in allen wichtigen Teilgebieten wie der Entwicklungs‐, Sozial‐ und Neuropsychologie vermittelt. Neben Präsenzveranstaltungen an der Hochschule finden auch eLearning‐Einheiten statt. Um das theoretische Wissen direkt in der Praxis anzuwenden, arbeitet die KL unter anderem mit Schauspielern zusammen. Sie stellen als „Patienten“ Krankheitsbilder und Situationen aus dem späteren Berufsalltag nach. Unterrichtsmethoden wie diese machen die Karl Landsteiner Privatuniversität einzigartig. So haben AbsolventInnen des Bachelorprogrammes nach sechs Semestern eine breite Ausbildung, auf die sie aufbauen können.


Schwerpunkte Klinische oder Arbeits- und Organisationspsychologie

Allein mit dem Bachelorstudium ist die Ausbildung zur Psychologin oder zum Psychologen noch nicht abgeschlossen, es ist aber möglich unter fachlicher Anleitung bereits psychologisch tätig zu werden. Zum Beispiel im Bereich des Personalwesens, in der Marktforschung oder in der Unternehmensberatung.

© KL/Michael Liebert

© KL/Michael Liebert

Der Bachelorabschluss gilt aber vor allem als Grundlage und Einstieg für das Masterstudium. Nach dem erfolgreichen Bachelorabschluss ist ein Platz im Masterstudium in Krems garantiert. Dabei kann aus zwei Schwerpunkten gewählt werden: Im Ausbildungszweig „Klinische Psychologie“ ist das Psychosomatische Zentrum Waldviertel die Hauptausbildungsstätte, hier arbeitet man bereits direkt mit PatientInnen, man erhält Einblicke in die Kinder‐, Jugend‐ sowie Gesundheitspsychologie und beschäftigt sich mit Themen wie Psychosomatik und Diagnostik.

Alternativ ist die Wahl des Schwerpunktes „Arbeits‐, Organisations‐ und Wirtschaftspsychologie“ möglich. Hier erfolgt die Ausbildung vor Ort in Unternehmen, wo die Studierenden Teil eines Teams von ArbeitspsychologInnen sind. Personalmanagement und Organisationsentwicklung gehören hier ebenso zu den Aufgaben wie auch Finanzpsychologie und Marktforschung.

Die AbsolventInnen des Masterprogrammes haben die Berechtigung in Europa die Berufsbezeichnung „Psychologin“ oder „Psychologe“ zu tragen. Im Anschluss daran bietet es sich an, ein Doktorat oder die Ausbildung zur Psychotherapeutin oder zum Psychotherapeuten anzuschließen. Damit stehen in der Welt der Psychologie alle Wege offen – ganz ohne NC und Wartesemester.

 

Weitere Informationen
Studienbeginn: 14. Oktober 2019

Studiengebühren: € 4.000,00 pro Semester

Ort:
Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
3500 Krems an der Donau
Österreich

Nähere Informationen zum Studium, den Zulassungsvoraussetzungen, Stipendienmöglichkeiten und Bewerbungsfristen finden Sie auf unserer Website.


Veröffentlicht in GI-Mail 08/2019 (Deutsche Ausgabe). Abonnieren Sie GI-Mail hier.

Tipp: Aktuelle Weiterbildungsangebote im Gesundheitsbereich finden Sie online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.