Magister-Studiengang Gesundheitswissenschaften

20. Juni 2016 at 10:05
logo_umit_4c

University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology

Start: Herbst 2016, Hall in Tirol, Österreich.

Im Herbst 2016 startet der nächste Magister-Studiengang Gesundheitswissenschaften an der UMIT – University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology in Hall in Tirol, Österreich. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Als Europas modernste Gesundheitsuniversität hat sich die UMIT – Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik in Hall in Tirol auf die neuen Berufs- und Forschungsfelder im Gesundheitswesen und deren aktuelle Herausforderungen spezialisiert. Gerne möchten wir Sie auf diesem Wege über unser Magister-Studium Gesundheitswissenschaften informieren. Sollten Sie Fragen haben oder nähere Auskünfte benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns per E-Mail oder telefonisch zu kontaktieren.

Der Studiengang bildet als 2-jähriges mit dem Beruf vereinbares Studium mit 3 Präsenzblockwochen pro Semester und fach-spezifischen Vertiefungen Experten für anspruchsvolle interdisziplinäre Aufgaben in gesundheitswissenschaftlichen Tätigkeitsbereichen aus. Das Studien-Curriculum beleuchtet dabei alle Facetten des Gesundheitswesens und führt die Studierenden in die Bereiche Public Health, Epidemiologie, Medizin, Pflege, Management oder Gesundheitspolitik ein. Die Studierenden werden befähigt, Methoden und Werkzeuge der Gesundheitswissenschaften und verwandter Disziplinen zu bewerten und zur Lösung von Problemen im Gesundheitswesen und in der Gesundheitswirtschaft anzuwenden. Der komplexe Mix des Studiums ermöglicht zudem völlig neue Karrierepfade und beste berufliche Aufstiegschancen in Einrichtungen des modernen Gesundheitswesens. Das Studium erfüllt die Bologna-Kriterien (120 ECTS-Punkte).

Nähere Informationen zum Studium finden Sie hier.

Hier finden Sie den Flyer.

UMIT_01

University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology

 

Inhaltliche Fragen zum Studium Gesundheitswissenschaften:
magister-gw-hall@umit.at
Tel: +43(0)50-8648-3839

Administrative Fragen zur Bewerbung:
Studienmanagement – Service Lehre
lehre@umit.at
Tel: +43(0)50-8648-3839

 

Aufbau des Studiums

  • Modulsystem (Mix aus Vorlesungen, Seminaren, Übungen und begleitetem Selbststudium)
  • Unterricht in Blockwochen mit 80%iger Anwesenheitspflicht (einige Vorlesungen finden auch während der lehrveranstaltungsfreien Zeit der Universität statt, z.B. in den Ferien)
  • Regelstudienzeit – 4 Semester (120 ECTS-Punkte)

 

Modulinhalte je Semester

Public Health: Epidemiologie

Finanzmanagement

Qualitätsmanagement

Empirische Gesundheitsforschung

Angewandte Sozialforschung und Methodenlehre

Informationssysteme des Gesundheitswesens, Projektmanagement

Verhaltenslehre und Kommunikation

Public Health: Gesundheitspolitik und -systeme

Strategische Unternehmensführung

Recht

Verfassen der Magisterarbeit

 

UMIT_02

University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology

Studienschwerpunkte (Vertiefungen)

  • Quantitative Methods in Public Health
  • Health Technology Assessment and Economic Evaluation
  • Health Decision Science
  • Personalwirtschaft
  • Management von Gesundheitseinrichtungen und sonstigen Non-Profit-Organisationen im Gesundheitsbereich
  • oder einen von der Studienkommission beschlossenen weiteren Studienschwerpunkt

 

Studiengebühr

  • € 2.900 pro Semester zzgl. einmaliger Einschreibgebühr von € 35
  • staatliche Studienunterstützung möglich
  • günstige Darlehen über UMIT-Finanzierungspartner erhältlich

 

Bewerbungsfrist: ab sofort; bis 30 Juni 2016 gilt ein Frühbucherbonus von € 200,–/pro Semester für das 1. Jahr

Es besteht weiters die Möglichkeit, ein Doktoratsstudium im Bereich Public Health oder Health Technology Assessment (HTA) an der UMIT aufzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

UMIT_03

University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology

 

Tipp: Aktuelle Weiterbildungsangebote zum Thema Medizin und Gesundheit finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.