Fachtag Familienplanung

13. August 2015 at 11:19

18. September 2015, Wien, Österreich.
Fachtag-Familienplanung-Header

Sexualität wird seit Jahrhunderten moralisiert, tabuisiert und damit vernünftigen Debatten entzogen. Wir wollen mit dieser Tagung den IST-Zustand in Österreich wie unsere Zukunftsvorstellungen thematisieren: Prävention statt Schadensbehebung … im Lande Sigmund Freuds!

Sexualität ist kein Luxus, sondern ein Menschenrecht. Sie ermöglicht eine humanistische Entfaltung von Menschsein und vermittelt positive Lebensenergie. Negative Folgen wie unerwünschte Schwangerschaften, Schwangerschaftsabbrüche und medizinische Folgeprobleme sollen deswegen über wirksame Verhütung verhindert werden.

Wieviel Verhütung von negativen Folgen braucht also die Liebe – die bekanntlich in einer Situation, wo Gefühl über Vernunft regiert, gelebt wird?
Ein positives Körperbewusstsein von Kindheit an, eine breite sexuelle Aufklärung und eine adäquate Verhütung im Lebenskontext mit entsprechender Wahl- und Zugangsmöglichkeit (z.B. Kostenübernahme von Verhütung durch die Sozialversicherung) ermöglichen eine erfüllte Sexualität ohne negative Folgen.
Im 21. Jahrhundert stellen sich für Liebe und Verhütung spezielle Herausforderungen: So bevölkern Mythen zu Sexualität und Verhütung (z.B. über ihre hormonelle Gefährlichkeit) wie ungefilterte Pornos das Internet. Außerdem entzieht die digitalisierte Welt auch zunehmend die Kontrolle über das Intimleben mit Entgrenzung individueller Körper – Stichwort Sexting.

Alle Informationen und Details zum Programm vom Fachtag Familienplanung finden Sie auf der
offiziellen Webseite.
Den offiziellen Flyer zur Veranstaltung als PDF Format finden Sie hier.


Allgemeine Informationen


Veranstaltungstermin:

18. September 2015, 9–18 Uhr, Registrierung ab 8.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Casino Baumgarten
Linzer Straße 297
1140 Wien, Österreich

Wissenschaftliche Leitung:
Prim.a Univ.-Prof.in DDr.in MMag.a Barbara Maier
Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Familienplanung
Vorständin der Abteilung für Geburtshilfe und Gynäkologie, Hanusch-Krankenhaus der WGKK
Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe

TeilnehmerInnen-Hotline:
Tel.: +43-800-201-208 (kostenlos)

Kongressgebühr:
Inkl. Kongressunterlagen, Mittagsbuffet & Pausenverpflegung, inkl. MwSt.
EUR 96,–/72,– (ermäßigt)
Gegen Vorlage eines Nachweises erhalten in Ausbildung befindliche, studierende, karenzierte, arbeitslose TeilnehmerInnen, ÖGF-Mitglieder und MitarbeiterInnen in vom BMFJ geförderten Beratungsstellen die ermäßigte Kongressgebühr.
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl! Anmeldung erforderlich!

Zielgruppen:
– FachärztInnen
– AllgemeinmedizinerInnen
– PsychologInnen
– PsychotherapeutInnen
– SozialarbeiterInnen
– BeraterInnen

Anrechenbarkeit:
– ÄrztInnen: DFP-approbierte Fortbildung (6 fachspezifische Punkte)
– PsychologInnen: (7 Einheiten)
– PsychotherapeutInnen: (8 Arbeitseinheiten)

Online-Anmeldung:
unter: http://www.fachtag-familienplanung.at/anmeldung/

Veranstalterin:Österreichische-Gesellschaft-für-Familienplanung-Logo
Österreichische Gesellschaft für Familienplanung (ÖGF)
Bastiengasse 36-38
1180 Wien
www.oegf.at
www.firstlove.at

Kongressbüro:
BE Perfect Eagle GmbH
Bonygasse 42, 1120 Wien
Tel +43-1-532 27 58
office@be-perfect-eagle.com
www.be-perfect-eagle.com

 

Tipp: Aktuelle Bildungsangebote zum Thema „Familienplanung“finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.