Doktoratsstudium Pflegewissenschaft

10. Juli 2017 at 13:06

Start: laufend, Hall in Tirol, Österreich.

Die Pflege ist im Wandel und wird ein stärkeres Gewicht im Gesundheits-, Sozial- und Pflegesetting einfordern und einnehmen. Die UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik in Hall in Tirol bildet mit dem Doktoratsstudium der Pflegewissenschaft, das seit 2005 durchgängig akkreditiert ist, jene PflegeexpertInnen, EntscheidungsträgerInnen, Change Agents und MeinungsbildnerInnen aus, die es für die Ausgestaltung der Gesundheits- und Pflegewelten von morgen erfordert.

Das Doktoratsstudium der Pflegewissenschaft qualifiziert für Führungs-, Lehr- sowie wissenschaftliche Positionen im Gesundheits- und Sozialwesen.

Die Promotion im Fach der Pflegewissenschaft befähigt dazu,

  • selbständig pflegewissenschaftlich-gerontologische Fragestellungen zu entwickeln,
  • eine geeignete Methode bzw. einen Methodenmix auszuwählen,
  • Forschungsprojekte zu konzipieren und durchzuführen sowie
  • auf Basis der generierten wissenschaftlichen Erkenntnisse fundierte Entscheidungen zu treffen, wissenschaftsbasiert zu beraten, zur Weiterentwicklung einer evidenzbasierten Pflegepraxis oder der Pflegewissenschaft beizutragen oder gegebenenfalls als Change Agent zu agieren.

Dementsprechend stellt sich das Betätigungsfeld für promovierte PflegewissenschaftlerInnen facettenreich und breit in Management, Lehre und Forschung, dar.

© UMIT, 2017

Forschungsschwerpunkte am Department Pflegewissenschaft und Gerontologie:

  • Menschen im Alter: Wohnen, Leben und Selbstbestimmung im Alter; Pflegebedürftigkeit; Altern in kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Kontexten; Auswirkungen der demografischen Entwicklung; etc.
  • Pflegeinterventionen und Pflegequalität: Assessmentinstrumente; Effektivität und Effizienz; pflegerisches Schmerz- und Symptommanagement; NutzerInnenperspektiven und PatientInnenpräferenzen; Decision Making; etc.
  • Bildung & Professionalisierung in der Pflege: Entwicklung neuer Aufgaben- und Kompetenzprofile; praktische Anleitung von Auszubildenden in der Pflegeausbildung; Entwicklung neuer Studienprogramme; etc.
  • Innovative Versorgungskonzepte: Palliative Care und Hospizbewegung; Versorgungsformen für Menschen mit Demenz; Gesundheitsförderung – Präventiver Hausbesuch; Case-/Caremanagement; etc.

Für das Department Pflegewissenschaft und Gerontologie der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik in Hall in Tirol stellt Pflegewissenschaft die elementare Grundlage für den pflegerischen Berufsalltag dar, die es sukzessive durch Ausbildung von PflegeakademikerInnen auszubauen gilt.

Durch die rasante Weiterentwicklung der Anforderungen an die Gesundheits- und Krankenpflege stehen Pflegepersonen heute zunehmend Problemstellungen gegenüber, die einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung bedürfen, um bestmögliche Versorgungsqualität für PatientInnen zu gewährleisten. Hieraus leitet das Department seinen Bildungsauftrag ab und bietet seit mehr als zehn Jahren erfolgreich eine konsekutive, pflegewissenschaftliche Studiensäule vom Bachelor bis zum Doktorat an.

Der Arbeitsaufwand für das Doktoratsstudium beträgt 180 ECTS-Punkte.

Weitere Informationen zu dem Doktoratsstudium Pflegewissenschaft finden Sie hier.

Informationen zum pflegewissenschaftlichen Studienportfolio der UMIT erhalten Sie unter:
Website: umit.at/pflege
E-Mail: lehre@umit.at
Tel.: +43(0)508648-3817

Kontakt Service Doktorat: 
Frau Barbara Mayr
E-Mail: doktorat@umit.at
Tel: +43(0)50-8648-3819


Veröffentlicht in GI-Mail 07/2017 (Deutsche Ausgabe). Abonnieren Sie GI-Mail hier.

Tipp: Aktuelle Weiterbildungsangebote zum Thema Medizin und Gesundheit finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.