17. Internationales Endoskopie Symposium Düsseldorf

18. November 2014 at 18:59

5. bis 7. Februar 2015, Düsseldorf, Deutschland

“Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ich freue mich, Sie herzlich zum 17. Düsseldorfer Internationalen Endoskopie Symposium einzuladen. Seit unserem ersten Symposium 1998 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die neuesten Entwicklungen in der endoskopischen Bildgebung und minimal-invasiven Therapie bei gastrointestinalen und biliopankreatischen Erkrankungen vorzustellen. Mit unserem vielfältigen Programm, den Vorträgen und den Live-Demonstrationen haben wir eine professionelle Lernatmosphäre geschaffen. Die steigenden Teilnehmerzahlen und die sehr positiven Umfrageergebnisse der vorigen Symposien bestätigen dies. Die Referenten, LUX AV, die Kongressorganisation, unser Team und ich heißen Sie herzlich willkommen und wünschen Ihnen einen interessanten und angenehmen Aufenthalt in Düsseldorf.”

Prof. Dr. Horst Neuhaus   

Endoskopie-Logo-200x203Lernziele

– Evaluierung der neuesten Fortschritte in der Endoskopie hinsichtlich des klinischen Nutzens und der Evidenz
– Anwendung von neuen endoskopischen Techniken, Instrumenten und Zubehör
– Vergleich mit traditionellen Methoden und Materialien
– Auswahl des optimalen endoskopischen Verfahrens für den individuellen Fall
– Management von fehlgeschlagenen Interventionen und Komplikationen
– Erkennen der Bedeutung des interdisziplinären Vorgehens

Internationales, multimediales und interaktives Format
– Übertragung von Live-Demonstrationen in HDTV-Qualität aus dem Evangelischen Krankenhaus Düsseldorf durch ein hochprofessionelles audiovisuelles Team (LUX AV)
– Präsentationen und Demonstrationen durch international renommierte Experten
– Mini-Symposien, State-of-the-art-Vorträge
– 7 “Break-out”-Sitzungen
– 2 Satellitensymposien
– Satellitensymposium für Assistenzpersonal
– Durchgehende Simultanübersetzung (deutsch, englisch, russisch)
– Interaktive Diskussionen / Fragen und Antworten via Mikrofon, SMS und E-Mail
– Ausstellung eines breiten Spektrums konventioneller und neuartiger medizintechnischer Produkte

Zielgruppen

– Gastroenterologen, Onkologen, Internisten
– Chirurgen, interventionelle Radiologen
– Pflege- und Assistenzpersonal
– Assistenzärzte, Studenten

Alle Informationen zum Symposium finden Sie hier.

Hier können Sie sich für das Symposium anmelden.

Tagungsstätte: Maritim Hotel Düsseldorf

– Am Internationalen Flughafen Düsseldorf gelegen und mit allen Verkehrsmitteln gut erreichbar
– Moderner Konferenzsaal mit neuester audiovisueller Technik und großzügiger Fläche für die
– Entspannte Atmosphäre für Pausen und ungezwungenen Gedankenaustausch
– Kurze Entfernung zur Stadtmitte mit der Möglichkeit, Arbeit und Vergnügen zu verbinden
– Angenehme Unterkunft zu Sondertarifen

Zertifizierung
Alle Teilnehmer erhalten zum Ende der Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung. Das Symposium wird von der Ärztekammer Nordrhein zertifiziert. Ebenfalls ist eine europäische Zertifizierung sowie eine Zertifizierung für beruflich Pflegende beantragt.

Tagungsgebühr
Die Tagungsgebühr berechtigt Sie zum Besuch der Vorträge und enthält Mittagessen am Freitag und Samstag sowie das Kongressticket zur kostenfreien Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel am 6. und 7. Februar 2015.

Zahlungseingang
Teilnehmer EUR 170,-
Mitglied ESGE EUR 150,-
Assistenzpersonal EUR 60,-
Studenten (mit Nachweis) EUR 30,-
Tageskarte (nur vor Ort erhältlich) EUR 100,-

Die Teilnahme an den jeweiligen Satellitensymposien ist gebührenfrei.

Für die Sitzungen „Satellitensymposium“ am 5. und 6. Februar 2015, „Snack mit den Experten“ am 6. Februar 2015, „Satellitensymposium für Pflege- und Assistenzpersonal“ am 6. Februar 2015 ist eine separate Anmeldung notwendig.

Allgemeine Hinweise

Fachausstellung
Während der Dauer des Kongresses findet in den Foyers vor dem Vortragssaal eine Ausstellung technischer und pharmazeutischer Erzeugnisse statt.

SMS/ E-Mails an die Moderatoren
Während der Sitzungen und Live-Demonstrationen können Sie Fragen / Kommentare senden per
SMS: Bekanntgabe am Kongresstag – oder
E-Mail: sms@luxav.de

Kostenloses Verkehrsticket
Mit Ihrem Namensschild sind Sie berechtigt, am 6. und 7. Februar 2015, im gesamten Bereich des VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) sämtliche Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen und S-Bahnen kostenfrei zu nutzen.

Kongressunterlagen
Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten ihre persönlichen Kongressunterlagen eine Woche vor der Veranstaltung per Post, sofern die Zahlung bis zum 20. Januar 2015 bei COCS eingegangen ist. Der Clip für das Namensschild liegt im Foyer des Maritim Hotels bereit, das Anstellen am Registrierungscounter entfällt somit.

 

Tipp: Aktuelle Weiterbildungsangebote zum Thema Medizin und Gesundheit finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.