Neues Masterstudium Advanced Nursing Practice ab April 2018

8. November 2017 at 13:15

Start: April 2018, Salzburg, Österreich.

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität beginnt im April 2018 mit einem Masterstudium Advanced Nursing Practice (120 ECTS). BewerberInnen können zwischen zwei Schwerpunkten wählen: acute care und chronic care (Abschluss: ANP acute care / ANP chronic care). Das Studium ist berufsbegleitend als kombiniertes Online-Präsenzstudium konzipiert und bietet neben onlinegestützten Lerninhalten, die rund um die Uhr individuell bearbeitet werden können, auch ein sehr individuelles Betreuungsprogramm an. Es stehen max. 25 Studienplätze zur Verfügung. Die Präsenzzeit am Studienstandort in Salzburg beträgt für das zweijährige Studium 10 Wochen.

© PMU

Nur Spitzenpflege sichert den Erfolg von Spitzenmedizin

Die immer komplexeren Herausforderungen des klinischen Alltags erfordern eine Erweiterung pflegerischer Qualifikationen, ohne dass hierfür bisher die nötigen Ausbildungskapazitäten zur Verfügung standen. Das neue Masterstudium Advanced Nursing Practice (acute care / chronic care) des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis an der PMU hat das Zeug dazu, diese Lücke schließen zu helfen.

„Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied“, bringt Anna-Maria Dieplinger, Studiengangsleiterin Masterstudium Advanced Nursing Practice, den Bedarf auf den Punkt – und liefert auch gleich die Langfassung nach: „Jede Klinik, die beste Medizin bieten und die Möglichkeiten modernster Ausstattung effektiv nutzen will, um immer ältere, schwerer kranke Patienten bei immer kürzerer Verweildauer angemessen und effizient versorgen zu können, braucht ein breit und tief gestaffeltes Kompetenzspektrum der Pflege.“

© PMU

Notwendige Qualifikation der Pflege nimmt zu

Dass ohne weitergehende Qualifizierung bestimmte pflegerische Aufgaben nicht mehr zu stemmen sind, wird allerorten breit diskutiert. „Unsere Absolventen erweitern und ergänzen das Kompetenzspektrum der pflegerischen Teams und erhöhen dessen Wirkungsgrad. Sie qualifizieren die Schnittstelle zur Medizin, sind in der Lage, analytisch zu dokumentieren und so optimierend und innovativ auf Pflegeprozesse und Clinical Pathways zu wirken“, so Jürgen Osterbrink, Leiter des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis und Vizedekan für Studium und Lehre an der Paracelsus Universität.

Teams, Patienten und Klinik profitieren

Dass der Nutzen für die Teams auf den Stationen noch größer als allgemein angenommen ausfällt, hat mehrere Gründe. Zum einen ist das Masterstudium Advanced Nursing Practice ganz auf die praktische Arbeit am Patienten ausgerichtet und vereint Pflegewissenschaft mit -management. Zum anderen sind Absolventen sehr gut in der Lage, pflegewissenschaftliche Inhalte und Leistungen an den Schnittstellen zu Medizin und Verwaltung transparent darzustellen und analytisch zu diskutieren, was den Beitrag der Pflege zum klinischen Gesamtergebnis positiv beeinflusst und belegbar macht.

Qualität und Flexibilität

© PMU

Das in dieser Form einzigartige Studium zeichnet sich durch ein fundiertes Lehrangebot aus, welches Aktualität, Praxisbezug und Internationalität in Forschung und Lehre gewährleistet. Für eine hohe Qualität des Studiums garantieren unter anderem ein professionelles Lehrgangsmanagement und eine spezielle Ausbildung unserer DozentInnen. Damit sind die AbsolventInnen bestmöglich für den Einsatz in der Praxis als Change Agents gerade unter sich ändernden Bedingungen im Gesundheitswesen vorbereitet.

Für die Informationsveranstaltung am 27. November von 16–17 Uhr können Sie sich unter pflege-studium@pmu.ac.at anmelden. Die Veranstaltung findet online statt; Sie können von Zuhause aus teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pmu.ac.at/master-anp. Persönliche Anfragen werden gerne per Email  anna.dieplinger@pmu.ac.at oder telefonisch +43 (0)662 2420 – 80360 beantwortet.


Veröffentlicht in GI-Mail 11/2017 (Deutsche Ausgabe). Abonnieren Sie GI-Mail hier.

Tipp: Aktuelle Weiterbildungsangebote zum Thema Medizin und Gesundheit finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.