Hämostaseologischer Intensivworkshop für OP und Intensivstation

23. Februar 2015 at 15:16

HICC-2015-logo150x7324. und 25. April 2015, St.Gallen, Schweiz

Haemostasis in Critical Care

Die Zunahme zivilisationsbedingter Krankheitsbilder (koronare Herzkrankheit, Vorhofflimmern, Schlaganfall, periphere arterielle Verschlusskrankheit, venöse Thrombembolie, etc.) hat zur Folge, dass zunehmend mehr Patienten mit Antikoagulanzien wie Thrombozytenaggregationshemmern, Vitamin-K-Antagonisten oder neuen oralen Antikoagulanzien behandelt werden.

Für Anästhesisten, Intensivmediziner und Hämostaseologen bedeutet dies im Spannungsfeld der perioperativen Medizin eine besondere Herausforderung, die Patienten sicher durch die Risiken von Thrombose und Blutung zu führen. Zusätzlich erfordern die Vielzahl hämostaseologischer Krankheitsbilder, wie z. B. das von-Willebrand-Syndrom, genauso wie die perioperativ erworbenen Störungen der Hämostase bei z. B. Massentransfusion, Polytrauma und peripartaler Blutung ein profundes Wissen über die Diagnostik und hämostaseologische Therapie.

Daher ist das Ziel dieses Intensivworkshops, die Besonderheiten von Patienten unter Antikoagulanzientherapie bzw. mit angeborenen oder erworbenen hämostaseologischen Problemen im Operationssaal und auf der Intensivstation gemeinsam (und in Kleingruppen) zu erarbeiten sowie die Grundlage für eine effektive und sichere Therapie zu legen. Weitere Schwerpunkte sind die Therapie der Trauma-induzierten Koagulopathie, die peripartale Blutung sowie die Aspekte von Blutung und Antikoagulation bei leber- und niereninsuffizienten Patienten. Zusätzlich wird auch ein Grundstock an Wissen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Gerinnungsanalytik und Point-of-Care-Gerinnungsdiagnostik in diesem Kurs vermittelt.

Unter der Schirmherrschaft der Gesellschaft für Thrombose und Hämostaseforschung GTH möchten wir im Rahmen dieses bislang einzigartigen Intensivworkshops (mit interdisziplinären Vorlesungen, interaktiven Fallsitzungen und „Hands on“-Kursen) alle wichtigen Aspekte der perioperativen Hämostase mit Ihnen gemeinsam erarbeiten.

intensivworkshop-perioperative-haemostaseologieAllgmeine Informationen

Alle Informationen zum interdisziplinären Hämostaseologischer Intensivworkshop für OP und Intensivstation – Workshopreihe Perioperative Hämostaseologie
finden Sie auf der Webseite der Veranstaltung.

Veranstaltungsort:
Zentrum für Labormedizin St. Gallen
Kantonsspital St. Gallen
Haus 11
9007 St. Gallen, Schweiz

Veranstalter:
Haemostasis in Critical Care GmbH
Zentrum für Labormedizin St. Gallen
Haemostase- & Haemophilie-Zentrum St. Gallen
Tel.: +41 71 494 39 09
Fax: +41 71 494 39 00
E-Mail: franziska.loehrer@zlmsg.ch

Wissenschaftliche Koordinatoren:
Prof. Dr. W. Korte, FAMH
Dr. T. Lehmann, FAMH
Dr. L. Graf, FAMH

Anmeldung:
Die Anmeldung wird in Kürze online verfügbar sein.
Bei Interesse können wir Sie gerne auf die Warteliste setzen.
Bitte schreiben Sie uns dafür eine E-Mail an hicc@mci-group.com

 

Tipp: Aktuelle Weiterbildungsangebote zum Thema Medizin und Gesundheit finden Sie laufend online in der Bildungsdatenbank »medicine & health«.