Einführung in die Versorgungsforschung und methodische Grundlagen (basic)

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF)
Archive
-
18.03.2013 - 19.03.2013  TechnologiePark Köln, Joseph-Lammerting-Allee 17-19, 50933 Köln, Germany
Montag: 14-18 uhr und Dienstag: 9-18 Uhr
 
Course Content
Themenfelder dieses Moduls sind die Begriffe,Rahmenmodelle, Studientypen, qualitative und quantitative Datenerhebungs- und Auswertungsmethoden sowie Sekundärdatenquellen der Versorgungsforschung.Das Modul umfasst 15 Unterrichtseinheiten (UE) und geht über drei jeweils 4-stündige Blöcke.
Target Audience
Teilnehmen können Studierende, Promotionsstudierende oder Absolventinnen und Absolventen aus dem Bereich der Sozialwissenschaften, Psychologie, Medizin, Pflegewissenschaften, Gesundheitswissenschaften o. ä.
Qualifications
Gleichermaßen willkommen sind Vertreterinnen und Vertreter von Berufsgruppen aus dem klinischen Bereich, der Gesundheitsindustrie, der Gesundheitspolitik, der Forschungsförderung oder der Kostenträger im Gesundheitswesen.
Local Organizer
Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung e.V.
 

Enquiries and Registration:

Ms. Diana Barche
 
Categories
Clinical Research, Epidemiology and Disease Control, Evidence-Based Health Care, Health Services, Program Evaluation, Public Health, Public Health Research, Summerschool
Type of degree
Certificate of attendance, Certificate of completion
Education form
Full Time
Languages
German
Fees
EUR 350,00
(Reguläre Teilnahmegebühr: 740€; Ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitarbeiter an (Fach-)Hochschulen, Universitäten: 350€; Ermäßigte Gebühr für Studenten: 195€ Eine Anmeldung ist online auf www.dnvf.de möglich)
Organizer contact info
Kuno-Fischer-Str. 8
14057 Berlin
Germany
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

Charité International AcademyÖsterreichische Akademie der ÄrzteHelix - Forschung & Beratung WienÖsterreichisches Rotes KreuzHilfswerk AustriaCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioÄrztekammer für WienEuropean Health Forum Gastein