mail
Anteprima di stampa
 
 

Medizinische Physik für Physiker: Strahlentherapie

Universität Heidelberg / Wissenschaftliche Weiterbildung
-
01.11.2022 - 25.03.2023  Seminarzentrum der Universität Heidelberg, Bergheimer Str. 58A, 69115 Heidelberg, Germany
 
Contenuti (corsi)
-physikalische und biologische Grundlagen der modernen Strahlentherapie mit Photonen, Elektronen, Neutronen und schwereren geladenen Teilchen
-Dosimetrie
-biologische Grundlagen der Strahlenwirkung auf molekularer und zellulärer Ebene
-biologische Grundlagen der Strahlentherapie
-klinische Anwendung der Strahlenbiologie
-moderne Methoden der Strahlentherapie sowie Protonen-und Hadronentherapie
Pubblico target
Absolventinnen und Absolventen physikalischer Studienfachrichtungen und berufstätige Physikerinnen/Physiker, die bereits in Kliniken, Forschungseinrichtungen oder in der medizintechnischen Industrie arbeiten oder künftig tätig werden wollen.
Prerequisiti
abgeschlossenes Hochschulstudium
Annotazioni
Die Universität Heidelberg ist anerkannter Bildsungsträger nach Bildungszeitgesetz Baden-Württemberg (BzG BW).
 

Informazioni ed Iscrizioni:

Weitere Informationen: http://www.uni-heidelberg.de/wisswb/medtechnik/medphysik/anmeldung.html
Ms. Kai Ute Kochendörfer
 
Categorie
Radioterapia e Radio Oncologia
Tipo di titolo
Attestato di partecipazione, Certificato di completamento
Metodo educativo
Studio parallelo alla professione
Durata
4 Mesi
Lingua
Tedesco
Costi
EUR 1.650,00
(Normalpreis 1.650 € Universitätsangehörige 1.150 € DoktorandInnen Uni Heidelberg 650 €)
Contatto organizzatori
Bergheimer Straße 58 A, Gebäude 4311
69115 Heidelberg
Germany
 
"Noi, Going International, siamo un’azienda che si è scelta come obiettivo di rendere acessibile la formazione a una grandissima quantità di persone, oltrepassanddo i confini geografici e sociali."

Österreichische Gesellschaft für Public HealthEuropean Public Health Association (EUPHA)Charité International AcademyCenter of ExcellenceOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Ärztekammer für WienÖsterreichisches Rotes KreuzAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnologie und Medizin