ismed (Universitätslehrgang für interdisziplinäre Schmerzmedizin)

Medizinische Universität Wien / ismed (Universitätslehrgang für interdisziplinäre Schmerzmedizin)
Archivio
-
20.10.2011 - 09.06.2013  Medizinische Universität Wien
berufsbegleitendes postgraduelles Masterstudium auf dem Gebiet der Schmerzmedizin
 
Contenuti (corsi)
Neben der Vermittlung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Fertigkeiten wird besonders Wert auf die Vermittlung der Differentialdiagnose gelegt mit dem Ziel, vertiefte Fertigkeiten zur Diagnostik von komplexen Schmerzsyndromen zu erwerben.
Obiettivi didattici, obiettivi del training
Unser Ziel ist es, die Studierenden in spezieller Schmerzmedizin umfassend und interdisziplinär zu unterrichten und zu akademisch qualifizierten schmerztherapeutischen Persönlichkeiten zu entwickeln.
Pubblico target
Mediziner mit praktischer Erfahrung auf dem Gebiet der Schmerzmedizin
Opportunità di lavoro e di formazione specialistiche per post-laureati
Schmerzmedizin, Orthopädie, Neurologie, Anästhesie, Physikalische Medizin
Es werden die zukünftigen Spezialisten und Führungskräfte ausgebildet.
Prerequisiti
Medizinstudium, Fortbildungsnachweis von min. 40 Std. auf dem Gebiet der Schmerztherapie, 1 Jahr praktische Berufserfahrung in Schmerztherapie
Certificazioni
international anerkannter akadem. Grad \" Master of Science\"
 

Informazioni ed Iscrizioni:

Mr. Univ.-Prof. Dr. Univ.-Prof. Dr. Burkhard Gustorff
 
Categorie
Anestesia, Ortopedia e traumatologia, Terapia del Dolore, Terapia Intensiva
Lingua
Tedesco
Punti accrediti
120 ECTS - Points
Costi
EUR 8.900,00
Contatto organizzatori
Spitalgasse 23
1090 Wien
Austria
 
"Noi, Going International, siamo un’azienda che si è scelta come obiettivo di rendere acessibile la formazione a una grandissima quantità di persone, oltrepassanddo i confini geografici e sociali."

Centro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioAMREF - African Medical and Research FoundationEuropean Health Forum GasteinÖsterreichisches Rotes KreuzAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.Österreichische Akademie der ÄrzteSwiss Tropical and Public Health InstituteÄrztekammer für Wien