9. Ärztelehrgang der Palliativmedizin

Salzburger AKademie für Palliative Care
Archivio
-
12.11.2010 - 19.06.2011  Salzburg
 
Contenuti (corsi)
Für ÄrztInnen sind Leben, Sterben und Tod Bestandteil ihrer täglichen Arbeit. Mit welchen Konflikten und Gefühlen sie konfrontiert sind und wie Auseinandersetzungen, Reflexion und Bewältigung möglich sein können, vermitteln wir in unseren Lehrgängen. Ziel ist, jenes Umfeld und jene Strukturen zu schaffen , die eine zeitgemäße Begleitung von unheilbar Kranken ermöglichen: Reflexion und Bewältigung von belastenden oder schwierigen Betreuungssituationen sowie Erweiterung der fachlichen Kompetenz.
Obiettivi didattici, obiettivi del training
Symptomkontrolle; Kommunikation; Psychosoziale Themen wie Trauer, Angehörige etc.; ethische Fragen; Fallbeispiele
Pubblico target
Niedergelassene ÄrztInnen für Allgemeinmedizin und FachärztInnen aller Sonderfächer sowie alle angestellten ÄrztInnen und TurnusärztInnen.
Opportunità di lavoro e di formazione specialistiche per post-laureati
Die Absolvierung des gesamten Curriculums entspricht den Richtlinien des „ÖÄK-Diploms Palliativmedizin“ und wird beim Abschluss von unserer Akademie als ÖÄK-Spezialdiplomanbieter verliehen (72 DFPPunkte)
Prerequisiti
Niedergelassene ÄrztInnen für Allgemeinmedizin und FachärztInnen aller Sonderfächer sowie alle angestellten ÄrztInnen und TurnusärztInnen.
Certificazioni
ÖÄK Diplom der Palliativmedizin
Organizzatori regionali
Salzburger Akademie für Palliative Care
 

Informazioni ed Iscrizioni:

Ms. Sabine Hinterleitner
 
Categorie
Assistenza sanitaria basata sull'evidenza, Medicina Palliativa
Lingua
Tedesco
Punti accrediti
72 DFP
Costi
EUR 1.850,00
Contatto organizzatori
Dr. Sylvesterstraße 1
5020 Salzburg
Austria
 
"Noi, Going International, siamo un’azienda che si è scelta come obiettivo di rendere acessibile la formazione a una grandissima quantità di persone, oltrepassanddo i confini geografici e sociali."

Ärzte der WeltAlumni Club Medizinische Universität WienEuropean Public Health Association (EUPHA)Swiss Tropical and Public Health InstituteOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation AMREF - African Medical and Research FoundationCharité International AcademyCenter of Excellence