mail
versión imprimible
 
 

Nicht invasive Beatmung erfolgreich anwenden: Ein interaktives und praxisbezogenes Seminar | Wien

Dräger Austria GmbH / Dräger Academy
-
22.05.2024  Dräger Academy, Perfektastraße 67, 1230 Wien, Austria
Direkt neben der U6 Haltestelle "Perfektastraße"
Fecha límite para la aplicación:May 3rd 2024
 
Contenido de curso
-Wie wirkt NIV? Warum überhaupt NIV?
-NIV im akuten respiratorischen Versagen
-Wer profitiert von NIV?
-Warum nicht NIV für alle?
-Kontraindikationen und Risikopatienten
-Interfaces
-Respirator- und Beatmungseinstellung
-Beatmungstechnische Besonderheiten im NIV-Modus
-Patienten-Ventilator-Interaktion
-Monitoring u. Abbruchkriterien
-Praktischen Vorgehen zu Beginn der NIV
-Intensivteam
-NIV in der Entwöhnung von der invasiven Beatmung
-NIV im chronischen respiratorischen Versagen
Objetivos de formación
Nach Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundlagen der
nicht invasiven Beatmung können die Seminarteilnehmer diese Technik
im Alltag praktisch anwenden.
Destinatario
Intensivmediziner, Internisten, Lugenfachärzte, Notfallmediziner, Intensivmediziner in Ausbildung, Pflegepersonal
Certificación
Zu dieser Veranstaltung werden 16 ÖGKV PFP vergeben.
Observaciones
Diese Veranstaltung ist von der Österreichischen Ärztekammer
für 9 fachspezifische Fortbildungspunkte approbiert.
 

Información e inscripción:

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online: Bitte registrieren Sie sich unter folgendem Link: www.draeger.com/academy-at
Mr. Wernfried Schopf
 
Categorías
Anestesiología, Medicina Intensiva, Medicina interna
Tipo de título
Certificado de asistencia
Duración
1 día
Idioma
Alemán
Puntos de crédito
9 DFP
Costos
EUR 295,00
Número de participantes (max.)
20
Cantacto organizador
Perfektastraße 67
1230 Wien
Austria
 
"Going International fomenta el acceso a la educación y a la formación continua independientemente de fronteras sociales, geográficas y nacionales."

European Health Forum GasteinAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnologie und MedizinÖsterreichisches Rotes KreuzAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.Swiss Tropical and Public Health InstituteÄrzte der WeltOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation newTree