Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern

Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Universitätsklinikum / Institute of Public Health
Archivo
-
16.08.2010 - 27.08.2010  Heidelberg
nächste Kurse im Februar 2011
 
-
16.08.2010 - 27.08.2010  Heidelberg
 
-
07.02.2011 - 18.02.2011  Heidelberg
 
-
07.02.2011 - 18.02.2011  Heidelberg
 
Contenido de curso
Politiken und Akteure der gesundheitsbezogenen Entwicklungszusammenarbeit
Armut, Entwicklung und Gesundheit, Elemente und Prinzipien von Primary Health Care
Planung, Management und Evaluierung der Gesundheitsversorgung im Gesundheitsdistrikt
Essentielle Arzneimittelversorgung
Public Health Konzepte, Präventions- bzw. Krankheitskontrollprogramme in den Bereichen reproduktive Gesundheit, Kindergesundheit, Infektionskrankheiten, mentale Gesundheit, vernachlässigte Krankheiten
Objetivos de formación
Das Modul macht die TN vertraut mit den Grundsätzen, sowie Determinanten und Akteuren der internationalen Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitssektor.
Destinatario
Personen aus verschiedenen Gesundheitsberufen, wie Ärzte, Krankenpflegekräfte, Hebammen, Physiotherapeuten, o.ä. die sich auf einen Einsatz in einem gesundheitsbezogenen Entwicklungs-Projekt vorbereiten wollen.
Certificación
Landesärztekammer Baden-Württemberg Kategorie H
Organizador local
Universitätsklinikum Heidelberg Institut für Public Health
 

Información e inscripción:

Ms. Hilde Gold-Feuchtmüller
 
Categorías
Atención sanitaria basada en la evidencia, Cooperación para el desarollo – Misiones primarias, Cooperación para el desarollo – Temas especiales y salud, Salud Pública, Sistemas de Salud
Idioma
Alemán
Costos
EUR 500,00
Cantacto organizador
Im Neuenheimer Feld 324
69120 Heidelberg
Germany
 
"Going International fomenta el acceso a la educación y a la formación continua independientemente de fronteras sociales, geográficas y nacionales."

Helix - Forschung & Beratung WienCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnologie und MedizinÖsterreichische Akademie der ÄrzteOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Charité International AcademyÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthÖsterreichisches Rotes Kreuz