Neue Suche | Kursdetail
Druckansicht
 
 

Onko Experten-Forum Leukämie, am 12. Mai 2021 via Livestream

Forum für medizinische Fortbildung / Deutschland
Kursinhalte
Die Onko Experten-Foren dienen dem Austausch niedergelassener Ärzte und Klinikärzte bezüglich unterschiedlicher Tumorentitäten. Durch kurze Impulsvorträge wird vorhandenes Wissen aufgefrischt, erweitert und durch Vorstellung von Patientenfällen abgerundet. Es werden Empfehlungen zu Behandlungsrichtlinien gegeben und durch ein Experten-Gremium besprochen. In diesem Rahmen bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, mit anderen Spezialisten fächerübergreifend zu diskutieren.
Zielpublikum
Fachärzte der Hämatologie und Onkologie, sowie alle weiteren Fachärzte mit hämatologischem/onkologischem Schwerpunkt.
Zertifizierung
Für diesen Kurs werden 6 CME-Punkte bei der zuständigen Landesärztekammer angefragt.
Anmerkungen
Nehmen Sie von zu Hause via Livestream (Übertragung in Echtzeit) teil. Sie können sich interaktiv via Chatfunktion an den Fragerunden beteiligen. Qualität, Programm und Verlauf des Livestreams entsprechen 1:1 unseren Veranstaltungen vor Ort.
 

Anfragen und Anmeldung:

Das Onko Experten-Forum Leukämie findet am 12. Mai via Livestream statt. Es erwarten Sie Impulsvorträge, Fallbesprechungen sowie Empfehlungen zu Behandlungsrichtlinien. 6 CME-Punkte sind bei der zuständigen Ärztekammer angefragt. Jetzt informieren!
Frau Carolin Link
 
Kategorien
Onkologie, Strahlentherapie-Radioonkologie
Art des Abschlusses
Teilnahmebescheinigung
Kursform
Berufsbegleitend
Dauer
1 Tag
Sprache
Deutsch
Credit Points
6 CME
Kosten
EUR 35,00
Veranstalter Kontakt
Elisabethenstraße 1
65719 Hofheim
Deutschland
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

European Public Health Association (EUPHA)AMREF - African Medical and Research FoundationÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthAlumni Club Medizinische Universität WienCenter of ExcellenceOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Hilfswerk AustriaSwiss Tropical and Public Health Institute