mail
Druckansicht
 
 

Integrated Care Systems (Masterlehrgang)

FH OÖ Studienbetriebs GmbH / Fakultät für Gesundheit und Soziales
Archiv
-
Anfang September 2015 - Anfang September 2017  Garnisonstraße 21, 4020 Linz, Österreich
Bewerbungsfrist:August 1st 2015
 
Kursinhalte
- Österreichisches Gesundheitssystem
- Public Health
- Integrierte Versorgung
- Recht der Integrierten Versorgung
- Management der Integrierten Versorgung
- Methoden und Verfahrenskompetenz
- Wissenschaft
- Kommunikationswissen
Lernziele, Trainingsziele
- Gestaltungsmöglichkeiten sektorenübergreifend identifizieren und in diesen nachhaltig Netzwerke aufbauen
- die Realisierung integrierter Versorgungskonzepte begleitend unterstützen
- die Evaluation von integrierten Versorgungssystemen
Zielpublikum
FachexpertInnen und Führungskräfte aus den gesundheits- und sozialwirtschaftlichen, den gesundheits- und sozialpolitischen als auch den gesundheits- und sozialwissenschaftlichen Bereichen
Typische Postgraduate Berufsfelder und Berufschancen
Leitungs-, Umsetzungs-, Beratungs- und Forschungsfunktion in:
- öffentlichen Körperschaften
- Gesundheitsfonds
- Kammern und Berufsvertretungen
- Sozialversicherungsträgern
- Beratungs/Wissenschaftseinrichtungen
- Gesundheits/Sozialorganisation
Qualifikationen
siehe Homepage: www.fh-ooe.at/ics
Akkreditierung
FH Council
Anmerkungen
Der Masterlehrgang orientiert sich in allen Modulen auf die interdisziplinäre und multiprofessionelle Zusammenarbeit jener Berufe, die die Gesundheitskompetenz jedes einzelnen Bürgers stärkt.
 

Anfragen und Anmeldung:

Frau Mag. Dr. Silvia Neumann-Ponesch, MAS
Frau Anja Adami-Irreiter
 
Kategorien
NA
Art des Abschlusses
Master
Kursform
Berufsbegleitend
Dauer
5 Semester
Sprache
Deutsch
Credit Points
120 ECTS - Points
Kosten
EUR 2.760,00
(pro Semester, exkl. Prüfungsgebühren, Unterlagen und Verpflegung; Prüfungsgebühr einmalig: Euro 360,-)
Veranstalter Kontakt
Garnisonstraße 21
4020 Linz
Österreich
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Swiss Tropical and Public Health InstituteOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation AMREF - African Medical and Research FoundationÖsterreichisches Rotes KreuzEuropean Health Forum GasteinCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioCharité International AcademyAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.