mail
Druckansicht
 
 

Gesundheitsversorgung in Entwicklungsländern

Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Universitätsklinikum / Institut für Global Health
Archiv
-
16.08.2010 - 27.08.2010  Heidelberg
nächste Kurse im Februar 2011
 
-
16.08.2010 - 27.08.2010  Heidelberg
 
-
07.02.2011 - 18.02.2011  Heidelberg
 
-
07.02.2011 - 18.02.2011  Heidelberg
 
Kursinhalte
Politiken und Akteure der gesundheitsbezogenen Entwicklungszusammenarbeit
Armut, Entwicklung und Gesundheit, Elemente und Prinzipien von Primary Health Care
Planung, Management und Evaluierung der Gesundheitsversorgung im Gesundheitsdistrikt
Essentielle Arzneimittelversorgung
Public Health Konzepte, Präventions- bzw. Krankheitskontrollprogramme in den Bereichen reproduktive Gesundheit, Kindergesundheit, Infektionskrankheiten, mentale Gesundheit, vernachlässigte Krankheiten
Lernziele, Trainingsziele
Das Modul macht die TN vertraut mit den Grundsätzen, sowie Determinanten und Akteuren der internationalen Entwicklungszusammenarbeit im Gesundheitssektor.
Zielpublikum
Personen aus verschiedenen Gesundheitsberufen, wie Ärzte, Krankenpflegekräfte, Hebammen, Physiotherapeuten, o.ä. die sich auf einen Einsatz in einem gesundheitsbezogenen Entwicklungs-Projekt vorbereiten wollen.
Zertifizierung
Landesärztekammer Baden-Württemberg Kategorie H
Lokaler Veranstalter
Universitätsklinikum Heidelberg Institut für Public Health
 

Anfragen und Anmeldung:

Frau Hilde Gold-Feuchtmüller
 
Kategorien
Entwicklungszusammenarbeit - Ersteinsätze, Entwicklungszusammenarbeit - Spezialthemen und Gesundheit, Gesundheitssysteme, Public Health, Wissenschaftlich fundierte Gesundheitsversorgung
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 500,00
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Swiss Tropical and Public Health InstituteÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthnewTreeEuropean Public Health Association (EUPHA)Österreichisches Rotes KreuzCenter of ExcellenceCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation