Druckansicht
 
 

Natural Medicine - Akademischer Experte

Donau-Universität Krems / Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin und Komplementärmedizin
Archiv
-
Anfang November 2010 - Ende Februar 2012  Donau-Universität Krems, Dr. Karl Dorrek-Strasse 30, 3500 Krems
3 Semester berufsbegleitend
 
Kursinhalte
*Geschichte, Prinzipien und prakt. Anwendung therapeut. Strategien versch. Naturheilverfahren: Homöopathie, Phytotherapie,
Regulationsmedizin, trad. europ. Medizin, Einf. in die manuelle Medizin
*Methoden der Qualitätsverbesserung der medizin. Praxis und ihr Einsatz bei Naturheilverfahren
*Schwerpunkt auf praktischem Arbeiten, Live- und Videocasuistiken
*Gesundheitsförd. und Krankheitsprävent., Patienenmanagement u. Praxisführung
*Vergleich der westl. Naturheilkunde mit asiat. Heilkunde
Lernziele, Trainingsziele
Vermittlung folgender Heilverfahren: Phytotherapie, Homöopathie, regulationsmediz. Verfahren, trad. europ. und außereurop. Med., Einf. in die manuelle Medizin, Ernährungstherap. sowie praxisrelevante Methoden - Schwerpunkt liegt auf prakt. Arbeiten
Zielpublikum
Personen mit einem international anerkannten akademischen Abschluss in Human- oder Zahnmedizin
Lokaler Veranstalter
Donau-Universität Krems, Zentrum für Traditionelle Chinesische Medizin und Komplementärmedizin, Dr. Karl-Dorrek-Strasse 30, 3500 Krems
Anmerkungen
Natürliche Heilmethoden gewinnen durch die wachsende Nachfrage der Patienten zunehmend an Bedeutung. Diesem Trend trägt der neue Master-Lehrgang \"Natural Medicine\" Rechnung. Er vermittelt Ärzten wissensch. fundierte Kenntnisse in Naturheilverfahren.
 

Anfragen und Anmeldung:

Frau Sabine Pichler
 
Kategorien
Komplementärmedizin
Sprache
Deutsch
Credit Points
60 ECTS - Points
Kosten
EUR 6.000,00
Veranstalter Kontakt
Dr. Karl Dorrek Strasse 30
3500 Krems
Österreich
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Österreichisches Rotes KreuzEuropean Health Forum GasteinAMREF - African Medical and Research FoundationSwiss Tropical and Public Health InstituteÄrzte der WeltHilfswerk AustriaÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.