Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Kennziffer, Chiffre: GGIn0722CA43_US_MH1567

Wir suchen für ein Klinikum in Niedersachsen eine/n

Chefarzt für Psychiatrie und Psychotherapie (m/w/d)

Das Klinikum ist mit über 600 Betten und mehr als 20.000 stationären und etwa 40.000 ambulanten PatientInnen ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus. Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik hat über 120 Normalstationsbetten und mehr als 40 tagesklinische Plätze sowie zwei psychiatrische Institutsambulanzen. Die Schwerpunkte der Klinik liegen in der Behandlung von Depressionserkrankungen, psychoreaktiven Störungen, posttraumatischen Belastungs-und Angststörungen. Zu den Behandlungsmethoden gehört die Elektrokrampftherapie wie die Vagusnervstimulation, die neben der transkraniellen repetitiven Magnetstimulation eine weitere Möglichkeit für besonders schwerwiegende therapieresistente Depressionen darstellt.


Ihre Vorteile:

  • Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Leistungsgerechte Vergütung
  • Flache Hierarchien, Transparenz und wertschätzender Umgang
  • Aktive Unterstützung bei der Entwicklung und/oder der Etablierung neuer bzw. kooperativer Versorgungstrukturen, sofern diese im Interesse der Versorgung von PatientInnen und des Klinikums stehen 
  • Umfangreiche Arbeitgeberleistungen
  • Familienfreundlicher Arbeitsort mit allen Schulformen

Ihre Aufgaben:

  • Leitung der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
  • Führung Ihres Teams als Vorbild mit einer gewissen hands-on-Mentalität unter jederzeitiger Berücksichtigung der wirtschaftlichen Gegebenheiten sowie des Ressourceneinsatzes
  • Überzeugung durch modernes Führungsverständnis, Persönlichkeit und fachliche Expertise  
  • Kollegiale wertschätzende Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen des Klinikums sowie den niedergelassenen Ärzt:innen sowie KooperationspartnerInnen
  • Aktive Teilnahme am Dienstsystem

Unsere Anforderungen:

  • FA für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Weiterbildungsbefugnis im Fachgebiet
  • Willen zur Übernahme von Verantwortung
  • Hohe Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit 
  • Umfassende Erfahrung im Bereich des ärztlichen Qualitätsmanagements
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fühlen Sie sich von dieser Position angesprochen?

Dann berichten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch mehr über Ihre Möglichkeiten und Ihre Chancen. Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail um ein unverbindliches Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Wir freuen uns auf Sie, Ihre Fragen beantwortet gerne:

Mag. Katharina Seitz
Tel.: +43 (0)1 798 2527
E-Mail: kseitz@goinginternational.org
Dr. Gerhard Polak
Tel.: +43 (0)1 798 2527
E-Mail: gpolak@goinginternational.org
 
Land
Deutschland
Ort / Region
Niedersachsen - Küstenregion
Position / Funktion
Chefarzt
Wochenstunden
Vollzeit
Bezahlung / Gehalt
Für diese Funktion wird eine der anspruchsvollen Tätigkeit entsprechende leistungsgerechte Vergütung angeboten.
Kontakt zu Stellenanbieter

GOING INTERNATIONAL
information services G. Polak KG
Fasangasse 28/27
A-1030 Vienna

Tel.: +43-(0)1-798 2527 15
Fax.: +43-(0)1-798 2527 11
E-Mail: office@goinginternational.org

Falls Sie spezielle Wünsche an Ihren künftigen Arbeitgeber oder Ihre künftige Position haben, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen. Im Laufe des Beratungsprozesses berücksichtigen und kommunizieren wir diese gerne.

Senden Sie uns Ihren tabellarischen Lebenslauf und Ihr Anschreiben sowie Ihre Ausbildungs- und Weiterbildungsnachweise und Ihre Zeugnisse zu.

 

Alle Ihre Angaben und Unterlagen behandeln wir selbstverständlich streng vertraulich.

Job-Newsletter

 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Hilfswerk AustriaSwiss Tropical and Public Health InstituteAlumni Club Medizinische Universität WienAMREF - African Medical and Research FoundationHelix - Forschung & Beratung WienÖsterreichisches Rotes KreuzAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.OÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation