Facharzt für Radiologie

Kennziffer, Chiffre: GGI1115FA44

Stellenbeschreibung

Gesucht werden inbesondere junge Fachärzte (w/m), die sich rasch auf die interventionelle Radiologie spezialisieren und ihr Wissen in weiteren Teilbereichen der Radiologie vertiefen wollen.

Geboten wird die Mitarbeit in einem motivierten Team mit der Möglichkeit, nach entsprechender Erfahrung eine Oberarzt-Position zu erlangen. Es wird großer Wert auf familienfreundliche Dienstzeiten gelegt.

 

Information zum Arbeitgeber

Das Krankenhaus im Westen Österreichs hat die Abteilungen Radiologie, Anästhesie, Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin, Unfallchirurgie, Urologie sowie eine Kinderabteilung. Die Radiologie ist mit modernen Geräten ausgestattet, CT, MR sowie Doppler sind Standard. Abgesehen von der Durchführung von konventionellen Röntgen, Ultraschall, Mammographien etc. ist die Abteilung auf den Schnittbildbereich spezialisiert. Es werden außerdem Sklerosierungen, Drainagen, Punktionen sowie schmerztherapeutische Eingriffe durchgeführt.

Pro Jahr werden mehr als 35.000 radiologische Diagnosen erstellt.

Der Arbeitgeber bietet gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie Unterstützung bei der Wohnungssuche.

Land
Österreich
Ort / Region
West-Österreich
Bezahlung / Gehalt
ab € 110.000 p.a. - abhängig von Erfahrung/Qualifikation
Kontakt zu Stellenanbieter

GOING INTERNATIONAL
information services G. Polak KG
Fasangasse 28/27
A-1030 Vienna

Tel.: +43-1-798 2527 15
Fax.: +43-1-798 2527 11
E-Mail:office@goinginternational.org

Bitte beziehen Sie sich auf diese Stellenanzeige und geben Sie die Kennziffer an.

Senden Sie uns Ihren tabellarischen Lebenslauf und Ihr Anschreiben sowie Ihre Ausbildungs- und Weiterbildungsnachweise und Ihre Zeugnisse zu.

Gerne geben wir Ihnen detailliertere Auskünfte zu dieser Stellenausschreibung/Position.

Alle Ihre Angaben behandeln wir selbstverständlich streng vertraulich.

 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Swiss Tropical and Public Health InstituteHilfswerk AustriaCenter of ExcellenceÖsterreichische Akademie der ÄrzteAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnologie und MedizinHelix - Forschung & Beratung WienAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.European Public Health Association (EUPHA)