New search | Coursedetail
Print view
 
 

Grundlagen und Verfahren der Mediation

Universität Heidelberg / Wissenschaftliche Weiterbildung
-
20.02.2019 - 23.02.2019  Seminarzentrum D2 der Universität Heidelberg, Bergheimer Str. 58A, Geb. 4311, 69115 Heidelberg, Germany
 
Course Content
Mediation ist ein weithin anerkanntes Verfahren zur Lösung nicht nur privater Konflikte, sondern auch zwischen- und innerbetrieblicher Kontroversen sowie von Auseinandersetzungen im öffentlichen und internationalen Bereich. Im Seminar wird ein Überblick über Indikation, Struktur und Ablauf der Mediation gegeben; außerdem werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern grundlegende Techniken und Haltungen der Mediatorin / des Mediators vermittelt.
Target Audience
Personen, die im beruflichen Alltag Konflikte professionell lösen möchten/müssen
Qualifications
Voraussetzung zur Teilnahme sind in der Regel ein abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens zwei Jahre mediationsrelevante Berufserfahrung.
Certifications
Das Seminar ist Teil des Weiterbildungsprogramms Mediation, dass von der BAFM. dem BM und dem SAV (CH) anerkannt wird.
Local Organizer
Universität Heidelberg - Wissenschaftliche Weiterbildung in Kooperation mit Heidelberger Institut für Mediation
Notes
Nähere Informationen finden Sie auf folgender Webseite:
http://www.uni-heidelberg.de/wisswb/kommunikation/mediation/seminare.html
 

Enquiries and Registration:

http://www.uni-heidelberg.de/wisswb/kommunikation/mediation/anmeldung.html
Ms. Petra Nellen
 
Categories
Leadership
Type of degree
Certificate of attendance
Duration
4 Days
Languages
German
Fees
EUR 840,00
(Bei einer Anmeldung bis fünf Wochen vor Veranstaltungsbeginn gilt der Frühbuchertarif in Höhe von 800 €. Es wird zusätzlich zum Teilnahmeentgelt eine Tagungspauschale in Höhe von 110 € erhoben.)
Number of participants (max.)
24
Organizer contact info
Bergheimer Straße 58 A, Gebäude 4311
69115 Heidelberg
Germany
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

Centro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioSwiss Tropical and Public Health InstitutenewTreeAMREF - African Medical and Research FoundationCharité International AcademyEuropean Public Health Association (EUPHA)OÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation AGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e. V.

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey