New search | Coursedetail
Print view
 
 

Dokumentation, Kodierung und Abrechnung in der Psychiatrie und Psychosomatik

Universität Heidelberg / Wissenschaftliche Weiterbildung
-
11.06.2018  Seminarzentrum D2 der Universität Heidelberg, Bergheimer Str. 58a, 69115 Heidelberg, Germany
 
Course Content
Im Jahr 2013 gab es den ersten PEPP-Katalog für die psychiatrischen und psychosomatischen Fachkrankenhäuser und Abteilungen. Die Teilnahme am PEPP-System war zunächst freiwillig. Viele Prozesse im Krankenhaus wurden an das neue Abrechnungssystem angepasst.
Ab 2017 erfolgt die Dokumentation, Kodierung und Abrechnung mit dem Psych-Entgeltsystem nach PsychVVG. Im Seminar wird über die neuen Anforderungen an Dokumentation, Kodierung und Abrechnung informiert und diskutiert.
Learning objectives, training objectives
Aufbau Abrechnugs-Katalog, Definitionshandbuch, Unterschiede zum G-DRG-System, Deutsche Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik, PsychVVG, psychiatriespezifische OPS-Kapitel, Anforderungen an Berufsgruppen, Kennzahlen, MDK-Verhandlungen
Target Audience
Medizincontroller, DRG-Beauftragte Krankenhaus-, Chef- und Oberärzte; MDK- und Krankenkassenmitarbeiter; Verwaltungsmitarbeiter; Leiter von Kodierabteilungen
Local Organizer
Universität Heidelberg - Wissenschaftliche Weiterbildung in Kooperation mit Deutscher Gesellschaft für Medizincontrolling e.V.
Notes
Die Universität Heidelberg ist als Bildungsträger im Sinne des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg anerkannt.
 

Enquiries and Registration:

Thomas Hetz
49 06221 547810
 
Categories
Hospital Management and Organisation
Type of degree
Certificate of attendance
Duration
1 day
Languages
German
Credit Points
8 Fortbildungspunkte
Fees
EUR 395,00
(Für Mitglieder der Gesellschaften DGfM, SGfM, DVMD, DVKC, GMDS und ICV (Nachweis erforderlich) gilt ein ermäßigter Preis von 360 €.)
Organizer contact info
Bergheimer Straße 58 A, Gebäude 4311
69115 Heidelberg
Germany
Tel: 0049 06221 54 7810
Fax: 0049 6221 54 7819
wisswb@uni-hd.de
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

OÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Charité International AcademyHelix - Forschung & Beratung WienAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.European Health Forum GasteinCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioFFG - 7. EU-RahmenprogrammÖsterreichische Gesellschaft für Public Health

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey