New search | Coursedetail
Print view
 
 

Gesundheitsökonomische Evaluation: methodische Grundlagen (basic)

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF)
Course Content
Nach einer Einführung in die Gesundheitsökonomie werden im ersten Abschnitt verschiedene gesundheitsökonomische Studienformen vorgestellt sowie deren Anwendung in der Versorgungsforschung diskutiert. In Hinblick auf mögliche Formen der Evaluation werden als nicht-vergleichende Studienformen die Kosten-Analyse & Krankheitskosten-Analyse besprochen. Als vergleichende Studienformen werden die Kosten- Vergleichs-Analyse, die Kosten-Effektivitäts-Analyse sowie die Kosten-Nutzwert-Analyse erläutert.
Learning objectives, training objectives
Weitere Informationen zu dem Modul erhalten Sie unter:
www.dnvf.de >> Spring-School >> Referenten und Module
Target Audience
Das Modul wendet sich an interessierte Studierende und Berufstätige, die einen Einstieg in die Materie der gesundheitsökonomischen Evaluation im Rahmen der Versorgungsforschung beabsichtigen.
Qualifications
Es gibt keine spezifischen Voraussetzungen für den Besuch des Moduls.
 

Enquiries and Registration:

Eine Anmeldung ist ausschließlich online möglich. Der Frühbucherrabatt ist bei Anmeldung bis zum 21.01.18 gültig. Mehr dazu: www.dnvf.de >> Spring-School >> Online-Anmeldung
Ms. Dr. Gisela Nellessen-Martens
49 0221 478 97111
 
Categories
Clinical Research, Evidence-Based Health Care, Evidence-Based Medicine, Medical Education , Population Studies, Public Health, Public Health Research, Statistics, Summerschool, Winterschool
Duration
0,5 Days
Languages
German
Fees
On request
(Informationen zu den Gebühren finden Sie auf www.dnvf.de. Bitte beachten Sie unsere Frühbucherrabatte bis zum 21.01.2018. Ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitarbeiter an (Fach-)Hochschulen, Universitäten und für Studenten)
Number of participants (max.)
20
Organizer contact info
Eupener Str. 129
50933 Köln
Germany
Tel: 49 0221 478 97115
Fax: 49 0221 478 1497111
dnvf@uk-koeln.de
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

Centro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.Österreichische Gesellschaft für Public HealthHilfswerk AustriaÄrztekammer für WienEuropean Public Health Association (EUPHA)Österreichisches Rotes KreuzCharité International Academy

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey