Neue Suche | Kursdetail
Druckansicht
 
 

Master-Studium Pflegewissenschaft

Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU)
-
Anfang März 2018 - Anfang März 2020  Strubergasse 21, 5020 Salzburg, 5020 Salzburg, Österreich
Die genauen Studienbeginn- und -endzeiten werden noch bekanntgegeben.
Bewerbungsfrist: December 31st 2017
 
Kursinhalte
-Pflege und Gesellschaft
-Gesundheitsversorgung der Gesellschaft
-Strukturierte Bewertung d. Gesundheitssysteme
-Grundsätze d. wissenschaftlichen Arbeitens
-Klinische Forschung in der Praxis
-Forschungsmethodik
-Statistik & Datenauswertung
-Ethik
Lernziele, Trainingsziele
Vorrangiges Ziel des Instituts für Pflegewissenschaft und -praxis ist es, seine AbsolventInnen zu handlungskompetenten und methodensicheren PflegewissenschafterInnen heranzubilden.
Typische Postgraduate Berufsfelder und Berufschancen
-Mitarbeit in Forschungsprojekten
-Wissenschaftliche Tätigkeit in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen, ambulanten Diensten, Hospizen, in der freien Wirtschaft und in Krankenkassen
-Beratende Tätigkeit
-Tätigkeit in Verlagen mit einem Pflegefokus
Qualifikationen
Diplom im gehobenen Dienst für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege, Kinder- und Jugendlichenpflege oder psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege bzw. internationales Äquivalent.
Lokaler Veranstalter
Paracelsus Medizinische Privatunversität Salzburg
 

Anfragen und Anmeldung:

siehe Homepage
Frau Dr. Anna Maria Dieplinger
43 0662 2420 80360
 
Kategorien
Gesundheitsversorgung
Art des Abschlusses
Master
Kursform
Berufsbegleitend
Sprache
Deutsch
Credit Points
120 ECTS - Points
Kosten
EUR 4.500,00
(Bei Aufnahme ist eine einmalige Aufnahmegebühr von € 190,- zu entrichten. Die Pflichtmitgliedschaft an der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) beträgt derzeit 19,20 Euro pro Semester (Stand August 2016). )
Veranstalter Kontakt
Strubergasse 21
5020 Salzburg
Österreich
Tel: +43 0662 2420
Fax: 442 002 1209
infopoint@pmu.ac.at
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Charité International AcademyÖsterreichisches Rotes KreuzAMREF - African Medical and Research FoundationEuropean Public Health Association (EUPHA)Hilfswerk AustriaSwiss Tropical and Public Health InstituteOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation newTree

Facebook

Sagen Sie uns Ihre professionelle Meinung

Zur Umfrage

Zur Umfrage