Neue Suche | Kursdetail
Druckansicht
 
 

MDK- und Erlösmanagement

Universität Heidelberg / Wissenschaftliche Weiterbildung
Kursinhalte
Der wirtschaftliche Druck im Gesundheitswesen treibt immer neue Stilblüten, um Zahlungen der Krankenversicherungen an die Leistungserbringer zu verhindern oder zumindest zu verzögern. Massenhafte MDK-Prüfungen sind an der Tagesordnung. Viele Ärzte und Medizincontroller empfinden dies als Situationen, in denen sie sich rechtfertigen müssen und ständig in der Defensive sind. Auch die letzten Landes- und Bundessozialgerichtsurteile führen eher zu Verunsicherungen als zu Klarheiten.
Lernziele, Trainingsziele
Das Seminar vermittelt Ihnen die rechtlichen Grundlagen und praxisnahe Beispiele für den Umgang mit Krankenkassen und MDK, vermittelt Ihnen die wichtigsten Verhandlungsstrategien und Taktiken, um Ihre nächsten Verhandlungen souverän zu bewältigen.
Zielpublikum
Medizincontroller, DRG-Beauftragte, Krankenhaus-, Chef- und Oberärzte, MDK- und Krankenkassenmitarbeiter, Verwaltungsmitarbeiter, Leiter von Kodierabteilungen
Zertifizierung
Sie erhalten ein Zertifikat der Universität Heidelberg. Die Zertifizierung durch die Landesärztekammer Baden-Württemberg mit Vergabe von Fortbildungspunkten ist beantragt.
Lokaler Veranstalter
Universität Heidelberg - Wissenschaftliche Weiterbildung in Kooperation mit Deutscher Gesellschaft für Medizincontrolling e.V.
Anmerkungen
Die Universität Heidelberg ist als Bildungsträger im Sinne des Bildungszeitgesetzes Baden-Württemberg anerkannt.
 

Anfragen und Anmeldung:

Thomas Hetz
49 06221 547810
 
Kategorien
Krankenhausmanagement und Organisation
Art des Abschlusses
Teilnahmebescheinigung
Dauer
1 Tag
Sprache
Deutsch
Credit Points
8 Fortbildungspunkte
Kosten
EUR 395,00
(Für Mitglieder der Gesellschaften DGfM, SGfM, DVMD, DVKC, GMDS und ICV (Nachweis erforderlich) gilt ein ermäßigter Preis von 360 €.)
Veranstalter Kontakt
Bergheimer Straße 58 A, Gebäude 4311
69115 Heidelberg
Deutschland
Tel: 0049 06221 54 7810
Fax: 0049 6221 54 7819
wisswb@uni-hd.de
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Swiss Tropical and Public Health InstituteÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthCenter of ExcellenceFFG - 7. EU-RahmenprogrammAMREF - African Medical and Research FoundationHilfswerk AustriaÖsterreichisches Rotes KreuzHelix - Forschung & Beratung Wien

Facebook