New search | Coursedetail
Print view
 
 

4. Universitätslehrgang Medizin- und Bioethik

MedAk - Medizinische Fortbildungsakademie
Course Content
Medizinethik wird vielfach als praktische Umsetzung des moralischen Hausverstandes der in Heil- und Pflegeberufen tätigen Personen gesehen. Ein solcher Zugang ist aber nicht Medizinethik, sondern unreflektierte Anwendung persönlicher Vor- und Fehlurteile.

Ziel dieses Lehrgangs ist es demgegenüber, eine methodisch-kritische Reflexion medizinischen Handelns in Hinblick auf dessen sittliche Vertretbarkeit zu eröffnen.
Learning objectives, training objectives
Ein wesentliches Anliegen des Lehrganges ist die praxisnahe Vermittlung medizinethischen Wissens für den Berufsalltag. In Präsenzveranstaltungen werden die Themen vorgetragen, vertieft, geübt und praxisbezogen angewendet.
Target Audience
Beschäftigte (nicht nur Akademikerinnen) im Gesundheitsbereich, z.B. Ärzte, Juristen, diplomiertes Gesundheits- und Krankenpflegepersonal, medizinisch-technische Dienste, Pfleger, Hebammen, Medizintechniker, Patientenanwälte, Apotheker, ...
Qualifications
Abschluss eines Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums der Rechtswissenschaften, eines Doktoratstudiums der Medizin oder eines gleichw. Studiums oder aber mindestens vier Jahre Berufserfahrung mit entsprechendem gleichwertigem Qualifikationsnachweis
Local Organizer
Johannes Kepler Universität Linz. Die JKU ist auch die Titelvergebende Institution.
 

Enquiries and Registration:

Ms. Katharina Süß
 
Categories
NA
Type of degree
Master
Education form
Extra Occupational
Duration
33 Days
Languages
German
Credit Points
60 ECTS - Points
Fees
EUR 5.991,00
(Die Kursgebühr gilt für drei Semester und beinhaltet Kursunterlagen, Verpflegung, alle Prüfungsgebühren und die Lehrgangsbetreuung durch die MedAk.)
Number of participants (max.)
22
Organizer contact info
Dinghoferstraße 4
4010 Linz
Austria
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

European Health Forum GasteinCenter of ExcellenceAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.Österreichische Gesellschaft für Public HealthFFG - 7. EU-RahmenprogrammAMREF - African Medical and Research FoundationÄrzte der WeltÄrztekammer für Wien

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey