Druckansicht
 
 

Lebensqualität als Methode und Gegenstand der Versorgungsforschung

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF)
Archiv
-
27.09.2012  Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden
Beginn: 09:00 Uhr Ende: 13:00 Uhr
 
Kursinhalte
Lebensqualität (LQ) wird innerhalb der Medizin, Psychologie und anderen Gesundheitswissenschaften als Maß zur Bewertung von Gesundheitszielen (Outcomes) betrachtet. LQ ist ein mehrdimensionales Konstrukt und umfasst die subjektive Befindlichkeit und das Handlungsvermögen im somatischen, im psychischen und im sozialen Bereich. Bei zahlreichen Fragestellungen in der Versorgungsforschung gilt es die LQ zu erfassen.
Lernziele, Trainingsziele
Das Seminar bietet eine Einführung in das Gebiet, mit Referaten zu Bedeutung und Definition, Methoden der Lebensqualitätsforschung, Fragebogenauswahl, Anwendungsbeispiele, Therapie von LQ-Defiziten, Interpretation und Checklisten für Berichte.
Zielpublikum
Versorgungsforscher, Mediziner, Akteure im Gesundheitswesen
Qualifikationen
keine
Zertifizierung
Teilnahmebescheinigungen über die 4-stündige Veranstaltung
 

Anfragen und Anmeldung:

Frau Dr. Gisela Nellessen-Martens
49 0221 478 97111
 
Kategorien
Evaluierung, Gesundheitssysteme, Public Health, Wissenschaftlich fundierte Gesundheitsversorgung, Wissenschaftlich fundierte Medizin
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 100,00
(Teilnahmegebühr pro Seminar: Reguläre Teilnahmegebühr: 240€ Ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitarbeiter an (Fach-)Hochschulen, Universitäten: 100€ Ermäßigte Gebühr für Studenten: 50€ Eine Anmeldung ist online auf www.dnvf.de möglich.)
Veranstalter Kontakt
Eupener Str. 129
50933 Köln
Deutschland
Tel: 49 0221 478 97115
Fax: 49 0221 478 1497111
dnvf@uk-koeln.de
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

European Public Health Association (EUPHA)Swiss Tropical and Public Health InstituteAMREF - African Medical and Research FoundationEuropean Health Forum GasteinÖsterreichische Akademie der ÄrzteÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthÄrztekammer für WiennewTree

Facebook