Lebensqualität als Methode und Gegenstand der Versorgungsforschung

Deutsches Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF)
Archive
-
27.09.2012  Deutsches Hygiene-Museum, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden
Beginn: 09:00 Uhr Ende: 13:00 Uhr
 
Course Content
Lebensqualität (LQ) wird innerhalb der Medizin, Psychologie und anderen Gesundheitswissenschaften als Maß zur Bewertung von Gesundheitszielen (Outcomes) betrachtet. LQ ist ein mehrdimensionales Konstrukt und umfasst die subjektive Befindlichkeit und das Handlungsvermögen im somatischen, im psychischen und im sozialen Bereich. Bei zahlreichen Fragestellungen in der Versorgungsforschung gilt es die LQ zu erfassen.
Learning objectives, training objectives
Das Seminar bietet eine Einführung in das Gebiet, mit Referaten zu Bedeutung und Definition, Methoden der Lebensqualitätsforschung, Fragebogenauswahl, Anwendungsbeispiele, Therapie von LQ-Defiziten, Interpretation und Checklisten für Berichte.
Target Audience
Versorgungsforscher, Mediziner, Akteure im Gesundheitswesen
Qualifications
keine
Certifications
Teilnahmebescheinigungen über die 4-stündige Veranstaltung
 

Enquiries and Registration:

Ms. Dr. Gisela Nellessen-Martens
49 0221 478 97111
 
Categories
Evidence-Based Health Care, Evidence-Based Medicine, Health Systems, Program Evaluation, Public Health
Languages
German
Fees
EUR 100,00
(Teilnahmegebühr pro Seminar: Reguläre Teilnahmegebühr: 240€ Ermäßigte Teilnahmegebühr für Mitarbeiter an (Fach-)Hochschulen, Universitäten: 100€ Ermäßigte Gebühr für Studenten: 50€ Eine Anmeldung ist online auf www.dnvf.de möglich.)
Organizer contact info
Eupener Str. 129
50933 Köln
Germany
Tel: 49 0221 478 97115
Fax: 49 0221 478 1497111
dnvf@uk-koeln.de
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

OÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Center of ExcellenceAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.European Health Forum GasteinÖsterreichische Akademie der ÄrzteCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioÄrzte der WeltÖsterreichisches Rotes Kreuz

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey