Druckansicht
 
 

DGVS [G1] - Simulator-Workshop Analgosedierung u. Zwischenfallmanagement für Gastroenterologen & Teams

MEDISIM GmbH & Co. KG / Institut für Medizinische Fortbildung am Simulator
Archiv
-
21.10.2011  Köln
 
Kursinhalte
Seminar am Full-Scale Simulator zur i.v. Sedierung bei endoskopischen Maßnahmen nach S3-Leitlinie rechtlihe Rahmenbedingungen, Patientensicherheit, Aufklärung, Einverständnis; Pharmakologie; Durchführung der Sedierung nach anästhesiologischem Standard, Sicherung der Sauerstoffversorgung, Erkennung und Behandlung von Zischenfällen; Entlassungskriterien; Abschlußprüfung, DGVS-Zertifikat
Lernziele, Trainingsziele
rechtlihe Rahmenbedingungen, Patientensicherheit, Aufklärung, Einverständnis; Pharmakologie; Sedierung nach anästhesiologischem Standard, Sicherung der Sauerstoffversorgung, Erkennung und Behandlung von Zischenfällen; Entlassung, Dokumentation
Zielpublikum
Ärzte und icht ärztliches Personal der Endoskopie sowie anderer nicht anästhesiologischer Disziplinen, die die i.v. Sedierung anwenden.
Qualifikationen
Der Kurs ersetzt für nicht ärztliches Personal nicht den 3-Tages-Kurs (G2).
Zertifizierung
Ärztekammer Nordrhein 12 CME-Punkte, 8 Punkte durch die Registrierung beruflich Pflegender (RbP)
Lokaler Veranstalter
MEDISIM Medizinische Fortbildung am Simulator, Skills Lab,, www.medisim.com
Anmerkungen
Weitere Einzelheiten und Online-Anmeldung über www.medisim.com > Kurskalender; Gruppentermine auch nach Vereinbarung
 

Anfragen und Anmeldung:

Univ.-Prof. Dr. med. Walter Buzello
49 0221 1750
 
Kategorien
Innere Medizin, NA
Sprache
Deutsch
Kosten
EUR 346,00
Veranstalter Kontakt
Nattermannallee 1
50829 Köln
Deutschland
Tel: 49 221 1750
Fax: 49 221 1757
info@medisim.com
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Helix - Forschung & Beratung WienOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Österreichische Akademie der ÄrzteAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e. V.Ärztekammer für WienSwiss Tropical and Public Health InstituteÄrzte der WeltHilfswerk Austria

Facebook