Nachdiplomstudium Management im Gesundheitswesen NDS MiG

Universität Bern / Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen
Archive
-
23.02.2012 - 23.05.2014  Bern
 
Course Content
Förderung der persönlichen und sozialen Kompetenz für eine effiziente Absolvierung des Studiengangs und die Führungspraxis. Grundfragen von Theorie & Praxis der individuellen und der öffentlichen Gesundheit. Gesundheitsökonomische & -politische Bedingungen für die Erbringung von Gesundheitsleistungen. Rechtliche und politisch-ethische Grundlagen für die Tätigkeit im Dienst der Gesundheit. Allg. Konzepte der Managementlehre, spez. Aufgaben der Betriebsführung und Umsetzungsprobleme.
Target Audience
Höhere Kader aus allen Bereichen des Gesundheitswesens und der Gesundheitspolitik.
Qualifications
Abgeschlossenes Hochschulstudium, namentlich der Medizin, des Rechts, der Ökonomie oder der Verwaltungswissenschaften; 4 Jahre berufliche Tätigkeit in einer Position des Gesundheitswesens; Tätigkeit in einer höheren leitenden Stellung oder für eine solche vorgesehen, in der Regel Führungserfahrung.
Certifications
Master of Health Administration (MHA) oder Master of Public Health (MPH)
Notes
Das NDS MiG wird alle zweieinhalb Jahre durchgeführt. Max. 26 Teilnehmer pro Studiengang. Dauer eines Studienganges: 2,5 Jahre. Der 9. Studiengang beginnt im Februar 2012.
 

Enquiries and Registration:

Mr. Prof. Dr. iur. Christoph A. Zenger
 
Categories
Economics, Financing and Controlling, Health Services, Health Services, Health Systems, Public Health
Languages
German
Fees
CHF 55.000,00
Organizer contact info
Hochschulstrasse 6
3012 Bern
Switzerland
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

Charité International AcademyÖsterreichische Akademie der ÄrzteEuropean Public Health Association (EUPHA)Anästhesie in Entwicklungsländern e. V.Ärztekammer für WienSwiss Tropical and Public Health InstituteCentro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey