Druckansicht
 
 

Weiterbildungsprogramm „Epidemiologische Methodik“ - Grundlagenmodule für den Master of Science in Epidemiology (MSE)

Universität Bielefeld / Fakultät für Gesundheitswissenschaften
Archiv
-
Mitte November 2010 - Ende Juli 2011  Bielefeld, Düsseldorf
 
Kursinhalte
Das Weiterbildungsprogramm, das im Rahmen eines MSE-NRW-Netzwerks zusammen mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angeboten wird, beinhaltet drei inhaltlich aufeinander bauende Module zur Fort- / Weiterbildung in epidemiologischer Methodik (Modul 1: Grundlagen der Epidemiologie, Modul 2: Grundlagen der Biometrie, Modul 3: Vertiefung Epidemiologie und Biometrie). Die Module sind berufsbegleitend konzipiert (der Unterricht findet am Wochenende statt).
Lernziele, Trainingsziele
Vermittlung analytisch-methodischer Kenntnisse und ihrer Anwendung in einem breiten Spektrum epidemiologischer Anwendungsfelder
Zielpublikum
Interessenten, die den Erwerb „MSc in Epidemiologie“ anstreben; Hochschulabsolventen, die ihre Kenntnisse in Epidemiologie u. Statistik vertiefen möchten; Ärzte, die sich im Bereich Epidemiologie u. Statistik weiterqualifizieren möchten
Typische Postgraduate Berufsfelder und Berufschancen
Epidemiologie
Qualifikationen
Hochschul- oder Fachhochschulabschluss (mit mindestens 240 ECTS) in einem relevanten Fach; einjährige Berufserfahrung; gute englische Sprachkenntnisse; Grundkenntnisse in der Epidemiologie
Zertifizierung
Die Kurse sind von der Ärztekammer Westfalen-Lippe als ärztliche Fortbildung (Kategorie H) zertifiziert.
Anmerkungen
Die Inhalte der angebotenen Module sind mit dem Curriculum und der Studienordnung des an d. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz angebotenen Masterstudiengang „Master of Science in Epidemiologie“ abgestimmt (Näheres unter: http://www.uni-bielefeld.de
 

Anfragen und Anmeldung:

Prof. Dr. Oliver Razum
 
Kategorien
Epidemiologie und Krankheitskontrolle
Sprache
Deutsch
Credit Points
24 ECTS - Points
Kosten
EUR 2.400,00
Veranstalter Kontakt
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld
Deutschland
Aspher University
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

AGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e. V.Ärztekammer für WienFFG - 7. EU-RahmenprogrammOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation European Health Forum GasteinAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.Österreichische Akademie der ÄrzteÖsterreichisches Rotes Kreuz

Facebook