Druckansicht
 
 

Führung und Konfliktlösung durch mediatives Handeln

Universität Bern / Zentrum für Gesundheitsrecht und Management im Gesundheitswesen
Archiv
-
30.09.2010 - 02.10.2010  Bern
 
Kursinhalte
Verschiedene Modelle zu konstruktiven Verhaltensweisen, Interaktionsqualität wie auch zu Kommunikationsstörungen und Konfliktdynamik; Grundannahmen systemischer Arbeit im Gesundheitswesen, Schnittstellenkonflikte, vernetzte und lose Systeme, Rollendefinitionen in Systemen, Mediation und mediatives Handeln, Chancen und Grenzen mediativen Han¬delns, rechtliche Implikationen, mediative Haltung und Techniken.
Lernziele, Trainingsziele
Einführung in Theorie & Methoden der Mediation. Verständnis der Möglichkeiten/ Grenzen mediativer Verfahren in der Bearbeitung von Sachproblemen & Konflikten. Strategien, Techniken und diverse Einsatzmöglichkeiten auch im Gesundheitswesen.
Zielpublikum
Personen mit einer abgeschlossenen Hochschul- oder anderen qualifizierten Ausbildung und mehrjähriger Erfahrung im Gesundheitswesen, die Aufgaben des Gesundheitsschut¬zes, der Krankenversorgung oder der Gesundheitsförderung erfüllen.
 
Kategorien
Public Health
Sprache
Deutsch
Kosten
CHF 1.400,00
Veranstalter Kontakt
Sidlerstrasse 6
3012 Bern
Schweiz
Tel: 41 031 631 3211
info-mig@rw.unibe.ch
 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

European Health Forum GasteinOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Ärztekammer für WienAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.FFG - 7. EU-RahmenprogrammÖsterreichisches Rotes KreuzHelix - Forschung & Beratung WiennewTree

Facebook

Sagen Sie uns Ihre professionelle Meinung

Zur Umfrage

Zur Umfrage