Expeditionskurs für Alpinärzte 2010

Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin e.V.
Archive
-
24.04.2010 - 01.05.2010  Wallis, Schweiz
 
Course Content
Leitung: Dr. Ulrich Steiner, München und PD Dr. Rainald Fischer, München
Programm: www.bexmed.de
Um als Arzt ein Trekking oder eine Expedition betreuen zu können, muss mann heute eine ganze Reihe von Qualifikationen mitbringen. Neben profunden Kenntnissen in Allgemein-, Notfall- und Reisemedizin gilt dabei das Wissen um höhenbedingte Erkrankungen und deren Therapie als selbstverständlich. Aber was bringt der kompetenteste Mediziner, wenn er den Patienten nicht aus eigener Kraft erreichen kann?
Learning objectives, training objectives
Fixseilbegehung im Auf-/Abstieg, Behelfsmäßige Erstversorgung u. Abtransport mit Biwaksackverschnürung, Spaltenbergung, Akklimatisationstaktik, Höhenphysiologie, Höhenkrankheit, Höhenlungenödem/-hirnödem, Kälteschäden, Erfrierungen und deren Therapie
Target Audience
Ärzte mit alpinistischer Grundausbildung, Skihochtourenerfahrung und skifahrerisches Können in „schwierigem“ Schnee mit schwerem Rucksack. Kondition für Touren über 6 - 8 Stunden
Accreditation
Bayerische Landesärztekammer
Local Organizer
Deutsche Gesellschaft für Berg- und Expeditionsmedizin e.V.
Notes
Anmeldung und Programm: Info@bexmed.de
 

Enquiries and Registration:

Ms. Kristin Krahl
49 089 3265 3672
 
Categories
Evidence-Based Medicine, Sports Medicine, Travel Medicine
Languages
German
Fees
EUR 1.200,00
Organizer contact info
Tassilostraße 2
85540 Haar
Germany
Tel: 49 089 1201 1059
Info@bexmed.de
 
"Going International promotes access to education and training for all regardless of social, geographic and national borders."

Anästhesie in Entwicklungsländern e. V.Österreichisches Rotes KreuzHelix - Forschung & Beratung WienOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation European Health Forum GasteinHilfswerk AustriaCenter of ExcellenceÖsterreichische Akademie der Ärzte

Facebook

Give us your professional opinion

Start survey

Start survey