Druckansicht
 

UMIT-Doktorats-Studium Pflegewissenschaft:

Das Studium für die Ausgestaltung der Gesundheits- und Pflegewelten von morgen

Das Doktorats-Studium der Pflegewissenschaft qualifiziert für Führungspositionen im Gesundheits- und Sozialwesen.

 

Die Pflege ist im Wandel und wird ein stärkeres Gewicht im Gesundheits-, Sozial- und Pflegesetting einfordern und einnehmen. Die UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik in Hall in Tirol bildet mit dem Doktorat-Studium der Pflegewissenschaft, das seit 2005 durchgängig akkreditiert ist, jene Pflegeexperten, Entscheidungsträger, Change Agents und Meinungsbildner aus, die es für die Ausgestaltung der Gesundheits- und Pflegewelten von morgen erfordert.

Das Doktorats-Studium der Pflegewissenschaft qualifiziert für Führungspositionen im Gesundheits- und Sozialwesen. Die Promotion im Fach der Pflegewissenschaft befähigt dazu, selbständig pflegewissenschaftlich-gerontologische Fragestellungen zu entwickeln,

eine geeignete Methode bzw. einen Methodenmix aus dem qualitativ-quantitativen Methodenkanon auszuwählen und Forschungsprojekte zu konzipieren und durchzuführen.

Absolventen sind Experten für das Gesundheitswesen
Absolventen des Doktorats-Studiums der Pflegewissenschaft leiten aus wissenschaftlichen Erkenntnissen fundierte Entscheidungen ab. Als Experten bieten Sie Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen fachkompetente Beratung und agieren als Change-Agent. Weiters leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung einer evidenzbasierten Pflegepraxis und ganz allgemein der Pflegewissenschaft. Damit tut sich für promovierte Pflegewissenschaftler ein facettenreiches und breites Betätigungsfeld in Management, Lehre und Forschung auf.

Pflegewissenschaft als elementare Grundlage
Für das Department Pflegewissenschaft und Gerontologie der Tiroler Health and Life Sciences Universität UMIT stellt Pflegewissenschaft die elementare Grundlage für den pflegerischen Berufsalltag dar, die es sukzessive durch Ausbildung von Pflegeakademikern auszubauen gilt.

Durch die rasante Weiterentwicklung der Anforderungen an die Gesundheits- und Krankenpflege stehen heute Pflegepersonen zunehmend Problemstellungen gegenüber, die einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung bedürfen, um bestmögliche Versorgungsqualität für Patienten zu gewährleisten. Hieraus leitet das Department seinen Bildungsauftrag ab und bietet seit mehr als zehn Jahren erfolgreich eine konsekutive, pflegewissenschaftliche Studiensäule vom Bachelor bis zum Doktorat an.

Information

Informationen zum pflegewissenschaftlichen Studienportfolio der UMIT erhalten Sie unter: UMIT-Pflegewissenschaft und Gerontologie, E: lehre@umit.at oder T: +43(0)508648-3817

Autor:   Quelle: UMIT Medieninformation, Hall in Tirol, den 26. Juni 2017
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."
 

Österreichische Gesellschaft für Public HealthCharité International AcademyAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e. V.Österreichisches Rotes KreuzOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation European Health Forum GasteinSwiss Tropical and Public Health InstituteÄrzte der Welt

Facebook