Zurück zur Startseite | Special des Monats
Druckansicht
 
 

Post-Marketing-Studien (Anwendungsbeobachtungen) in Deutschland und Europa – tragen sie zur Arzneimittelsicherheit bei?

Transparency International Deutschland e.V., Transparency International – Austrian Chapter sowie dem Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment

Donnerstag, 16. November 2017, 11:00 bis 17:00 Uhr

Technische Universität Berlin, Hardenbergstraße 16-18, Sitzungssaal HBS 005, 10623 Berlin

Kursinhalte

Arzneimittel sollten wirksam und sicher sein. Deshalb müssen Medikamente sich auch nach ihrer Zulassung in sogenannten Post-Marketing-Studien beweisen, so verlangt es das Europäische Arzneimittelrecht. Die Arzneimittelgesetze der EU Mitgliedsländer sprechen auch von Nicht-Interventionellen oder Phase IV Studien, von Post-Marketing-Surveillance oder von Anwendungsbeobachtungen. Das Symposium beleuchtet aufbauend auf eigenen Forschungsarbeiten in Deutschland und Österreich die Praxis von Post-Marketing-Studien und ihr Potential für Missbrauch und korruptive Einflussnahme. Zielsetzung ist es, Wege aufzuzeigen, wie Post-Marketing-Studien – anders als bisher – zur Arzneimittelsicherheit und damit zur Verbesserung unseres Gesundheitswesens beitragen können.

 

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenfrei

Technische Universität

 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Center of ExcellenceÄrztekammer für WienSwiss Tropical and Public Health InstituteÖsterreichische Gesellschaft für Public HealthCharité International AcademyOÖ Gebietskrankenkasse, Referat für Wissenschaftskooperation Anästhesie in Entwicklungsländern e. V.newTree

Facebook

Sagen Sie uns Ihre professionelle Meinung

Zur Umfrage

Zur Umfrage