Zurück zur Startseite | Special des Monats
Druckansicht
 
 

Post-Marketing-Studien (Anwendungsbeobachtungen) in Deutschland und Europa – tragen sie zur Arzneimittelsicherheit bei?

Transparency International Deutschland e.V., Transparency International – Austrian Chapter sowie dem Ludwig Boltzmann Institut für Health Technology Assessment

Donnerstag, 16. November 2017, 11:00 bis 17:00 Uhr

Technische Universität Berlin, Hardenbergstraße 16-18, Sitzungssaal HBS 005, 10623 Berlin

Kursinhalte

Arzneimittel sollten wirksam und sicher sein. Deshalb müssen Medikamente sich auch nach ihrer Zulassung in sogenannten Post-Marketing-Studien beweisen, so verlangt es das Europäische Arzneimittelrecht. Die Arzneimittelgesetze der EU Mitgliedsländer sprechen auch von Nicht-Interventionellen oder Phase IV Studien, von Post-Marketing-Surveillance oder von Anwendungsbeobachtungen. Das Symposium beleuchtet aufbauend auf eigenen Forschungsarbeiten in Deutschland und Österreich die Praxis von Post-Marketing-Studien und ihr Potential für Missbrauch und korruptive Einflussnahme. Zielsetzung ist es, Wege aufzuzeigen, wie Post-Marketing-Studien – anders als bisher – zur Arzneimittelsicherheit und damit zur Verbesserung unseres Gesundheitswesens beitragen können.

 

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenfrei

Technische Universität

 
"GOING INTERNATIONAL fördert den Zugang zu Aus-, Fort- und Weiterbildung, unabhängig von sozialen, geographischen und nationalen Grenzen."

Charité International AcademyÄrzte der WeltHelix - Forschung & Beratung WienAGEM - Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin e. V.Centro per la Formazione Permanente e l'Aggiornamento del Personale del Servizio SanitarioAMREF - African Medical and Research FoundationAnästhesie in Entwicklungsländern e. V.Österreichische Gesellschaft für Public Health

Facebook

Sagen Sie uns Ihre professionelle Meinung

Zur Umfrage

Zur Umfrage